1:4 – Kickers kassiert höchste Saisonniederlage

Oberliga

Steffens traf in Oldenburg zur Emder Führung / Emmerling: "Ergebnis ist zu hoch ausgefallen"

Von Ingo Poppen

Tido Steffens brachte den BSV in Führung. Archivbild: Jens Doden

Die Oberliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben die Chance auf den ersten Platz in der Staffel Weser-Ems/Lüneburg am Sonntag verspielt. Die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling verlor beim VfL Oldenburg mit 1:4. Kickers hat zwar ein Spiel weniger ausgetragen als Lohne, aber auch drei Punkte Rückstand und das um 15 Treffer schlechtere Torverhältnis.

In Oldenburg mussten die Emder auf sechs nicht vollständig geimpfte Akteure verzichten. „Das ist Wettbewerbsverzerrung“, sagte Stefan Emmerling. „Bei allem Verständnis für die Maßnahmen – ich kann nicht nachvollziehen, warum sich die Spieler nicht einmal mit einem negativen Test im Freien aufhalten dürfen“, so der Kickers-Trainer.

Trotz der Ausfälle gestaltete der BSV die Partie ausgeglichen und ging sogar in Führung. Matthias Goosmann bediente Tido Steffens, der sich an der Strafraumgrenze durchsetzte und überlegt zum 0:1 traf (25.). Die Antwort der Oldenburger dauerte jedoch nur fünf Minuten. Nach einer scharfen Hereingabe von Lennart Blömer erzielte Vafing Jabateh per Kopf den Ausgleich (30.). Auf der Gegenseite scheiterte Steffens am stark reagierenden VfL-Torhüter Jannik Schoon (38.). Noch vor der Pause drehte Jabateh die Partie mit seinem zweiten Kopfballtor – wieder hatte Blömer per Flanke vorbereitet (41.). „In beiden Situationen haben wir einfach schlecht verteidigt“, sagte Emmerling.

Die erste Chance der zweiten Hälfte hatten die Emder: Nach einer Ecke von Holger Wulff landete der Ball am Pfosten (64.). Besser machte es Lennart Blömer, der seine starke Leistung mit dem 3:1 krönte (68.). Dabei hatten die Oldenburger Glück, dass der schwache Schiedsrichter Benjamin Buth (Göttingen) die Partie nach einem Foul an Milad Faqiryar nicht unterbrochen hatte. „Das Tor fiel während unserer Druckphase“, so Emmerling. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Simon Wollesen (73.). „Die Zuschauer haben ein rassiges Spiel von beiden Mannschaften gesehen“, sagte Emmerling. „Es war ein solider Auftritt meines Teams, das Ergebnis ist deutlich zu hoch ausgefallen.“

BSV Kickers: Wetzel – Eilerts (76. Frerichs), Dassel, Faqiryar – Goosmann, Sillah – Visser, Braun (58. Bamezon), Wulff, Konda – Steffens

Tore: 0:1 Steffens (25..), 1:1 Jabateh (30.), 2:1 Jabateh (41.), 3:1 Blömer (68.), 4:1 Wollesen (73.)

Gelbe Karten: – / Braun, Dassel, Sillah (5., gesperrt), Konda, Goosmann

Die Kickers-App