Turan kehrt zu Kickers zurück

Früherer BSV-COach wird Co-Trainer von Emmerling

von Ingo Poppen

Ein alter Bekannter kehrt zum BSV Kickers Emden zurück: Yasin Turan ist ab sofort als Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft tätig. „Ich freue mich sehr, wieder da zu sein“, sagt der 34-Jährige. Zuletzt stand Turan in der Saison 2013/14 als Trainer des Emder Landesliga-Teams an der Seitenlinie, bis er im Oktober 2013 entlassen wurde. „Ich bin nicht nachtragend und habe den Weg von Kickers natürlich immer verfolgt“, erklärt der Emder. „Der Verein liegt mir sehr am Herzen und die Aufbruchstimmung rund um den BSV ist deutlich spürbar“, so Turan, der die Emder U19 vor seiner Zeit als Herren-Trainer zum Aufstieg in die Regionalliga geführt hatte. „Man merkt, bei Kickers entsteht wieder etwas – und ich möchte meinen Teil dazu beitragen.“

Der 34-Jährige freut sich dabei vor allem auf die Zusammenarbeit mit Kickers-Trainer Stefan Emmerling, der Turan durch mehrere Gespräche von der Rückkehr zum BSV überzeugen konnte. „Stefan ist ein absoluter Vollprofi, von dem ich einiges lernen kann“, sagt Turan. „Natürlich möchte ich auch meine Ideen in die Trainingsarbeit einbringen und dabei mithelfen, den Klassenerhalt in der Oberliga zu schaffen.“

Dass Turan nur wenige Monate nach seinem Rücktritt als Trainer der Sportvereinigung Aurich wieder eine sportliche Aufgabe annimmt, ist nicht selbstverständlich. „Ich wollte eigentlich eine längere Pause einlegen, aber ohne Fußball geht es in meinem Leben einfach nicht“, sagt Turan und lächelt. „Es kribbelt wieder – und da ich ganz in der Nähe des Stadions wohne, hält sich der zeitliche Aufwand auch in Grenzen“, so der neue Co-Trainer. „Somit kann ich weiterhin viel Zeit mit meiner Familie verbringen und trotzdem diese tolle Herausforderung beim BSV Kickers angehen.“

Yasin Turan (links) ist neuer Co-Trainer von Stefan Emmerling.
Subtitle

Die Kickers-App

Some description text for this item