Saris-Cup: Kickers zieht ins Finale ein

Testspiele

2:0-Sieg gegen Frisia Wilhelmshaven / Torloses Remis gegen Meppens U23

Von Ingo Poppen

Corvin Braun traf gegen Wilhelmshaven zur Führung. Archivbild: Jens Doden

Die zurückliegende Trainingswoche inklusive der beiden Testspiele gegen TuRa 07 Westrhauderfehn (Montag) und den SSV Jeddeloh (Freitag) war den Fußballern des BSV Kickers Emden anzumerken. Trotzdem zog der Regionalliga-Aufsteiger am Samstag beim Saris-Cup in Holtland ins Finale ein. Dort treffen die Emder auf den Landesligisten Grün-Weiß Firrel (Montag, 19.50 Uhr). „Die Jungs waren natürlich müde“, sagte Trainer Stefan Emmerling. „Trotzdem haben wir unser Ziel erreicht. Jetzt freuen wir uns erst mal auf einen freien Sonntag – und dann auf das Endspiel.“

Frisia Wilhelmshaven – BSV Kickers 0:2
Vafing Jabateh hätte die Emder gegen den Landesligisten früh in Führung bringen können, doch seinen Kopfball nach einer Flanke von André N’Diaye entschärfte der Frisia-Torhüter (17.). Kurz darauf wurde ein Jabateh-Schuss im Strafraum geblockt (22.). Ein sehenswertes Solo von Heiko Visser leitete schließlich das 1:0 aus Emder Sicht ein: Visser setzte sich auf der rechten Seite gegen mehrere Wilhelmshavener durch und flankte in den Strafraum. Nachdem der Torwart den Ball nicht festhalten konnte, staubte Corvin Braun zur Führung ab (32.).

Die beste Frisia-Chance vergab der Ex-Emder Jonah Nagel, der sich frei vor Kickers-Keeper Joachim Groenewold gegen den eigenen Abschluss und für einen Querpass entschied (36.). In der Nachspielzeit traf Jabateh zum Endstand (45./+3).

Tore: 0:1 Braun (32.), 0:2 Jabateh (45./+3)

BSV Kickers – SV Meppen U23 0:0
Die erste Gelegenheit besaß der Landesliga-Aufsteiger, doch BSV-Torhüter Joachim Groenewold war nach einem Schuss zur Stelle (6.). Auf der Gegenseite scheiterte Gabriel Bamezon am Meppener Keeper (12.), ehe die Emsländer nach einer Ecke die Latte trafen (14.). Eine wohl noch bessere Möglichkeit vergab Nick Köster: Sein Schuss aus guter Position landete knapp neben dem Tor (15.). Weil ein Kopfball von André N’Diaye nach einer Visser-Flanke zu harmlos war, blieb es beim torlosen Remis, das den Emdern zum Finaleinzug reichte.

Eingesetzt wurden: Groenewold – Eilerts, Dassel, Hensema, Konda, Köster, Frerichs, Braun, Wulff, Visser, N’Diaye, Jabateh, Steffens, Bamezon, Cordes (Testspieler)

Die Kickers-App