Ostfriesland-Cup: Emder nach 3:0-Sieg im Halbfinale

Ostfriesland-Cup

Adeniran, Bamezon und N'DIaye treffen für den BSV

Von Ingo Poppen

Ayodeji Adeniran erzielte das 1:0 für die Emder. Bild: Marie Kalski

Die Fußballer des BSV Kickers Emden haben den letzten Test vor dem Saisonstart in der Regionalliga Nord gewonnen. Im Viertelfinale des Ostfriesland-Cups setzten sich die Emder beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Jheringsfehn/Stikelkamp/Timmel mit 3:0 durch. Zufrieden war Kickers-Trainer Stefan Emmerling mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht. „Ich erwarte einfach, dass wir gegen einen Bezirksligisten deutlich mehr Tore erzielen“, sagte Emmerling. „Das hat heute gefehlt, wir haben uns gegen den tief stehenden und sehr engagierten Gegner schwer getan.“

Nachdem Ayodeji Adeniran (10.) und Tjado Kruse (13.) die ersten Chancen beider Teams vergeben hatten, erzielte Vafing Jabateh nach Zuspiel von Heiko Visser das 0:1 – Schiedsrichter Dennis Weyrauch (Wiesmoor) gab den Treffer wegen einer Abseitsstellung allerdings nicht (15.). Acht Minuten später gingen die Emder dann in Führung: Adeniran legte sich den Ball zum Freistoß zurecht und zirkelte die Kugel aus rund 22 Metern sehenswert in den Winkel (23.).

Vafing Jabateh hatte mehrere gute Gelegenheiten. Bild: Marie Kalski

Der ehemalige BSV-Torhüter Karsten Buss verhinderte im Duell mit Jabateh das 0:2 (30.), ehe Jheringsfehns Timo Reimers mit einem Freistoß an Kickers-Keeper Joachim Groenewold scheiterte (38.). Ein weiterer Adeniran-Freistoß flog knapp über den Kasten (45.).

Nach dem Seitenwechsel verpasste Jabateh erneut das 0:2 (47.). Es folgte die beste Chance des Bezirksliga-Aufsteigers, doch Groenewold konnte den Schuss von Reyk de Buhr parieren (50.). Mit zunehmender Spieldauer wurde auch die Dominanz der Emder deutlicher. Die eingewechselten André N’Diaye per Flugkopfball (58.) und Gabriel Bamezon mit einem Schuss (66.) vergaben weitere gute Gelegenheiten. Beiden Emdern sollte aber noch jeweils ein Treffer gelingen. Zunächst schob Bamezon den Ball nach einem tollen Pass von Ibrahim Sillah zum 0:2 über die Linie (68.). Dann ließ N’Diaye bei einem Solo über die linke Seite mehrere Gegenspieler aussteigen und erzielte den 0:3-Endstand (82.).

BSV Kickers: Groenewold – Jabbie, Dassel (46. Konda), Eilerts – Köster (64. Goosmann), Sillah – Visser (46. N’Diaye), Adeniran (71. Hensema), Braun – Niehues (46. Bamezon), Jabateh

Tore: 0:1 Adeniran (23.), 0:2 Bamezon (68.), 0:3 N’Diaye (82.)

Die Kickers-App