Guter Test ohne Tore: Emder 0:0 gegen Jeddeloh

Vorbereitung

Ausgeglichene Partie zwischen Oberligist und Regionalligist / Emmerling: "Haben uns Respekt erarbeitet"

Von Ingo Poppen

Mit wenigen Worten sorgte Stefan Emmerling am Sonntagnachmittag für beste Stimmung bei den Oberliga-Fußballern des BSV Kickers Emden. „Ich habe der Mannschaft zwei Tage frei gegeben“, sagte der Emder Trainer nach dem torlosen Testspiel gegen den Regionalligisten SSV Jeddeloh. „Diese Belohnung hat sie sich nach einem intensiven Wochenende absolut verdient.“ Vor allem der gute Auftritt im Ammerland – einen Tag nach dem mühsamen 4:1-Erfolg beim Holter SV – stimmte Emmerling zufrieden. „Die Jungs sind selbstkritisch genug, um zu wissen, dass das gestern zu wenig war“, sagte der Kickers-Coach. „Ihre Reaktion hat mir gefallen. Wir haben uns einige Chancen herausgespielt und ordentlich dagegengehalten.“

Die Emder zeigten eine gute Leistung.

Während vom Regionalligisten in der Anfangsphase wenig zu sehen war, startete Kickers mit zwei guten Möglichkeiten: Tido Steffens zielte knapp am Tor vorbei (7.) und SSV-Keeper Marcel Bergmann parierte einen Schuss von Darlin van der Werff (14.). Die einzige Jeddeloher Chance in der ersten Hälfte vergab Fred MC Mensah Quarshie, dessen Schuss links am Kickers-Tor vorbeiflog (19.).

Die Emder blieben in einer ausgeglichenen Partie weiter die gefährlichere Mannschaft. Nach einer Flanke von Yanic Konda zog Nikky Goguadze ab – Bergmann lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen an den Innenpfosten. Der Nachschuss von Goguadze wurde geblockt (33.). Sekunden vor dem Pausenpfiff verfehlte Darlin van der Werff per Kopf nach einer Hereingabe von Heiko Visser knapp das Ziel (45.).

Auch die erste Szene nach dem Seitenwechsel gehörte dem BSV: Nach einem Querpass von van der Werff war Jeddeloh-Torhüter Bergmann vor dem einschussbereiten Tido Steffens am Ball (47.). Es folgte eine Druckphase des Regionalligisten, der sich innerhalb weniger Minuten drei gute Chancen erspielte: Zunächst tauchte Stürmer Kifuta Kiala Makangu frei vor dem Emder Gehäuse auf, doch der eingewechselte BSV-Keeper Pascal de Buhr reagierte stark (51.). Sekunden später beförderte de Buhr den Ball nach einem Schuss des Ex-Emders Julian Bennert über die Latte (52.), ehe Kifuta per Flachschuss daneben zielte (54.).

In der Schlussphase war der 18-jährige Kickers-Torwart erneut zur Stelle: Einen Schuss von Shaun Minns lenkte de Buhr an den Pfosten (74.). Es blieb schließlich beim torlosen Remis, das sich die Emder nach intensiven 90 Minuten verdient hatten. „Wir haben uns den Respekt des Gegners durch unser Auftreten erarbeitet“, sagte Kickers-Trainer Stefan Emmerling. „Die Jungs können die kommenden Aufgaben wieder mit breiter Brust angehen.“ Zunächst aber freuten sich die Kickers-Spieler, von denen einige am Wochenende 180 Minuten lang auf dem Platz gestanden hatten, nur auf eines: die trainingsfreien Tage.

BSV Kickers: Kuhlmann (46. de Buhr) – David Goguadze, Dassel (78. van der Werff), Eilerts – Sillah, Goosmann (67. Bombach) – Visser, Steffens, Konda (82. Goosmann) – van der Werff (67. George Goguadze), Nikky Goguadze (67. Wulff)

Tore: Fehlanzeige

Die Kickers-App