Emmerling: „Ich habe die Rückkehr keine Sekunde bereut“

Oberliga

Kickers-Trainer freut sich nach Vertragsverlängerung auf die Zukunft beim BSV

Von Ingo Poppen

"Die Arbeit beim BSV macht mir großen Spaß", sagt Trainer Stefan Emmerling. Bilder: Jens Doden

Die Vertragsverlängerung beim BSV Kickers Emden war für Stefan Emmerling ein logischer Schritt. „Wir sind noch nicht am Ende unseres Weges angekommen“, sagt der 55-jährige Trainer. „Ich möchte beim Ziel, den Verein in allen Bereichen kontinuierlich nach vorne zu bringen, gerne weiter mithelfen.“

Eine entscheidende Rolle spielt für Emmerling auch die sportliche Weiterentwicklung. „Der achte Platz im ersten Jahr nach dem Oberliga-Aufstieg war ein souveränes Ergebnis“, sagt er. „In dieser Saison wollten wir uns weiter steigern.“ Bis zur coronabedingten Unterbrechung der Spielzeit gewannen die Emder in der Staffel Weser-Ems/Lüneburg vier von acht Spielen und belegen den vierten Rang. „Wir möchten uns in der Spitzengruppe der Oberliga etablieren und sind auf einem guten Weg“, sagt Emmerling. „Wichtig ist dabei, dass wir auf dem Boden bleiben und weiterhin ehrliche Arbeit abliefern.“

Froh und dankbar ist er darüber, dass die Sponsoren dem BSV auch während der Corona-Krise treu sind. „Sie sind für uns überlebenswichtig, gerade in dieser schwierigen Zeit“, so Emmerling. „Dass uns die Sponsoren weiterhin unterstützen, ist ein tolles Signal und lässt mich positiv in die Zukunft blicken.“

Als deutliches Signal lässt sich auch Emmerlings frühzeitige Vertragsverlängerung verstehen. „Ich fühle mich in Emden und der Region sehr wohl und die Arbeit im Verein macht mir großen Spaß“, sagt der 55-Jährige, der mit seiner Frau Simone in Hinte ein Haus gekauft hat. „Ich habe meine Rückkehr zu Kickers keine Sekunde bereut. Das liegt auch an der großartigen Unterstützung, die ich von vielen Seiten bekomme.“

Emmerling hat bereits die Personalplanungen für die kommende Saison im Blick.

Während noch immer unklar ist, wann und ob die aktuelle Oberliga-Saison fortgesetzt wird, denkt Emmerling bereits an die neue Spielzeit. „Wir wollen mit unseren Leistungsträgern verlängern und den harten Kern der Mannschaft zusammenhalten. Erste Gespräche hat es auch schon gegeben“, sagt der BSV-Trainer. „Außerdem würde ich mich freuen, wenn mir das Trainer- und Betreuerteam erhalten bleibt.“

Die Kickers-App