0:4 im Pokal: Kickers kassiert erste Pflichtspiel-Niederlage

Niedersachsenpokal, Viertelfinale

Emder unterliegen Heeslingen deutlich / Emmerling: "Heute hat nichts geklappt"

Von Ingo Poppen

Heeslingen ging durch ein Freistoß-Tor in Führung. Bild: Jens Doden

Der BSV Kickers Emden hat im neunten Pflichtspiel der Saison 2021/22 die erste Niederlage kassiert. Die Emder verloren das Viertelfinale im Krombacher-Niedersachsenpokal gegen den Oberliga-Konkurrenten Heeslinger SC mit 0:4. „Schade, dass es heute passiert ist“, sagte Kickers-Trainer Stefan Emmerling. „Wir hätten gerne das Halbfinale erreicht, aber heute hat einfach nichts geklappt.“

Nikky Goguadze hätte in der 48. Minute das 1:2 erzielen können. Bild: Jens Doden

Eine Ausnahme war die Anfangsphase, in der sich Kickers vor rund 500 Zuschauern im Ostfriesland-Stadion mehrere Ecken erarbeitete und die Gäste in der Defensive forderte. Chancen sprangen dabei jedoch nicht heraus. Heeslingen nutzte gleich den ersten Torschuss zum 0:1. Jan-Ove Edeling verwandelte einen Freistoß aus mehr als 25 Metern von der linken Seite direkt (18.). „Es sah so aus, als würde der Ball über das Tor fliegen“, schilderte Emmerling das Gegentor aus seiner Position. „Doch dann senkte er sich in den Winkel. Der Treffer hat uns aus dem Rhythmus gebracht.“

Tido Steffens hatte neun Minuten später die Gelegenheit zum Ausgleich, doch sein Kopfball nach einem Freistoß von Sebastian Bloem verfehlte den Kasten knapp (27.). Es sollte für einige Zeit die letzte Offensivaktion des BSV gewesen sein. Heeslingen dagegen nutzte ungewohnte Lücken in der Emder Defensive noch vor der Pause aus: Die Gäste kombinierten sich in den Kickers-Strafraum – und Phil Sarrasch vollendete mit einem platzierten Schuss zum 0:2 (42.). „Wir haben heute insgesamt schlecht verteidigt“, sagte Emmerling. „Heeslingen musste gar nicht viel tun, um Tore zu erzielen.“

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte Nikky Goguadze zum 1:2 treffen können, doch seinen wuchtigen Schuss konnte HSC-Torhüter Arne Exner gerade noch mit einer Hand über die Latte lenken (48.). Der Anschluss fiel nicht, stattdessen war die Partie sechs Minuten später entschieden. Edeling hatte Glück, dass sein Schuss abgefälscht wurde und über die Linie trudelte (54.). Marco Schuhmann traf in der Schlussphase nach einem Konter zum 0:4-Endstand (84.).

BSV Kickers: Wetzel – Jabbie, Dassel, Faqiryar – Braun (46. Wulff), Goosmann – Visser, Steffens, David Goguadze (62. Konda) – Nikky Goguadze, Bloem (46. Wulff/53. George Goguadze)

Tore: 0:1 Edeling (18.), 0:2 Sarrasch (42.), 0:3 Edeling (54.), 0:4 Schumann (84.)

Die Kickers-App