3:0 gegen Celle: Kickers baut starke Heimbilanz weiter aus

Oberliga

Emder feiern sechsten Sieg im siebten Spiel / Sillah, Wulff und Steffens treffen

Von Ingo Poppen

Ibrahim Sillah bejubelt sein fünftes Saisontor - Bastian Dassel freut sich mit. Bilder: Jens Doden

Die Oberliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben ihre beeindruckende Heimbilanz am Samstag weiter ausgebaut: Die Emder gewannen souverän mit 3:0 gegen den MTV Eintracht Celle und feierten den sechsten Sieg im siebten Spiel. „Durch diesen Erfolg haben wir einen großen Schritt Richtung Aufstiegsrunde gemacht“, sagte Kickers-Trainer Stefan Emmerling.

Holger Wulff bereitete das 1:0 per Eckball vor.

Dass sich seine Mannschaft für die beiden Niederlagen in Lohne und Spelle rehabilitieren wollte, zeigte sie gegen den Tabellenvorletzten von Beginn an. Einen Schuss von Tido Steffens wehrte MTV-Torhüter Christof Rienass ab (3.). Nach der dritten Emder Ecke hatte Rienass keine Chance. Die Hereingabe von Holger Wulff köpfte Ibrahim Sillah zum 1:0 ins Netz (4.). „Das frühe Tor hat uns noch mehr Selbstvertrauen gegeben“, sagte Emmerling.

So kombinierte Kickers auf tiefem Boden oft ansehnlich. Die nächste Großchance besaßen aber die Gäste: Alexander Laube kam nach einem Fehlpass an den Ball und zog ab – Kickers-Keeper Jannik Wetzel parierte den Schuss mit dem Fuß (19.). Es sollte die beste Celler Gelegenheit der gesamten Partie gewesen sein.

Kickers dagegen erarbeitete sich Chancen fast im Minutentakt: Holger Wulff scheiterte mit einem Schuss ebenso an Eintracht-Torwart Rienass wie Ibrahim Sillah, der es erneut mit einem wuchtigen Kopfball probierte (20./25.). Sekunden später zielte Nikky Goguadze links am Celler Kasten vorbei (25.). Nach einem Distanzschuss von Sillah war dann wieder Rienass zur Stelle (28.).

Wulff (Mitte) nimmt nach dem 2:0 Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen.

Was bei schwierigen Platzverhältnissen aus dem Spiel heraus nicht gelang, glückte dann zum zweiten Mal an diesem Nachmittag nach einem ruhenden Ball: Gäste-Kapitän Tim-Yannick Struwe hatte Nikky Goguadze im Strafraum umgeschubst – Schiedsrichter Tim-Alexander Strampe (Handorf) entschied auf Elfmeter. Holger Wulff verwandelte sicher zum 2:0 (39.).

Die erste Chance der zweiten Hälfte hatte Tido Steffens, doch sein Schuss verfehlte den Celler Kasten (52.). Zwei Minuten später erhöhte Steffens nach einem Pass von Heiko Visser per Flachschuss auf 3:0 – und baute auch seine persönliche Serie gegen Celle weiter aus. Es war das siebte Steffens-Tor im vierten Duell mit dem MTV.

"Wir haben einen großen Schritt Richtung Aufstiegsrunde gemacht", sagte BSV-Trainer Stefan Emmerling.

Anschließend hätten die Emder, bei denen U19-Akteur Dirk Frerichs in der Schlussphase sein Oberliga-Debüt feierte, durch Yanic Konda (55.) und erneut Sillah (63.) weitere Tore erzielen können. „Es war natürlich nicht einfach, auf diesem Geläuf Fußball zu spielen“, sagte Stefan Emmerling. „Aber meine Mannschaft hat den Platz angenommen und ein ordentliches Spiel gezeigt – genau das wird sie auch am Mittwoch tun.“ Dann empfängt der BSV den Heeslinger SC zum Topspiel (19.30 Uhr).

BSV Kickers: Wetzel – Jabbie, Dassel, David Goguadze – Goosmann, Sillah (69. Braun) – Visser (66. van der Werff), Wulff, Konda (79. Frerichs) – Steffens (88. Hatou), Nikky Goguadze

Tore: 1:0 Sillah (4.), 2:0 Wulff (39., Foulelfmeter, Struwe an Nikky Goguadze), 3:0 Steffens (54.)

Gelbe Karten: – / Struwe

Zuschauer: 379

Die Kickers-App