Rekordkulisse, Traumtor, Auftaktsieg: Kickers schlägt Bremer SV 2:1

Aufstiegsrunde zur Regionalliga

Tido Steffens und Ibrahim Sillah treffen / 2039 Zuschauer im Ostfriesland-Stadion

Von Ingo Poppen

Das Kickers-Team startete traumhaft in die Aufstiegsrunde. Bilder: Jens Doden

Als Tido Steffens nach dem Spiel auf sein Traumtor angesprochen wurde, konnte er sich ein Grinsen nicht verkneifen. „In der Szene habe ich den Ball wirklich perfekt getroffen“, sagte der 28-Jährige. Per Fallrückzieher hatte der Torjäger des BSV Kickers Emden im ersten Spiel der Aufstiegsrunde zur Regionalliga gegen den Bremer SV den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (17.). Nach einem weiten Einwurf von Alagie Jabbie wurde der Ball im Strafraum zu Steffens verlängert, der artistisch zum 1:1 traf. „So ein Ding ist mir vielleicht mal in der Jugend gelungen, danach nicht mehr“, so Steffens.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bereitete Emdens Nummer 21 auch das 2:1 durch Ibrahim Sillah vor (47.). Die Emder brachten diesen knappen Vorsprung erfolgreich über die Zeit und feierten vor der Rekordkulisse von 2039 Zuschauern im Ostfriesland-Stadion einen Start nach Maß. „Wir freuen uns natürlich riesig über diesen Sieg“, sagte Kickers-Trainer Stefan Emmerling. „Wie meine Mannschaft nach dem Rückstand aufgetreten ist, hat Respekt verdient. Die Jungs haben sich nicht aus dem Konzept bringen lassen.“

Tido Steffens (rechts) traf per Fallrückzieher, Ayodeji Adeniran freut sich mit.

Das 0:1 handelten sich die Emder nach einem Eckball ein. Ugo-Mario Nobile stieg am Fünfmeterraum hoch und traf per Kopf zur Bremer Führung (15.). „Wir sind schlecht gestartet, haben dann aber immer besser ins Spiel gefunden“, sagte Kickers-Kapitän Bastian Dassel. Nicht einmal zwei Minuten später brachte Tido Steffens das Ostfriesland-Stadion mit seinem Treffer der Marke „Tor des Monats“ zum Beben (17.). Anschließend entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem es bis zur Pause keine weiteren Großchancen gab.

Drin das Ding: Ibrahim Sillah erzielte das 2:1.

Die zweite Hälfte eröffneten die Emder mit einer sehenswerten Kombination. Nach den Stationen Milad Faqiryar, Yanic Konda und Ayodeji Adeniran erkämpfte sich Holger Wulff den Ball im Bremer Strafraum. Die Kugel landete bei Tido Steffens, der mit dem Rücken zum Tor für Ibrahim Sillah ablegte. Der defensive Mittelfeldspieler brachte Kickers per Flachschuss aus zwölf Metern in Führung (47.). 

Während die bemühten Bremer in der Folgezeit kaum ein Mittel gegen die von Bastian Dassel dirigierte Kickers-Abwehr fanden, verpassten die Emder mehrfach das dritte Tor. Zunächst flog ein Steffens-Schuss knapp am BSV-Kasten vorbei (54.), dann scheiterte der Torjäger an Schlussmann Malte Seemann (63.). Auch ein Versuch von Heiko Visser wurde geblockt (63.). Die beste Bremer Gelegenheit vergab Sebastian Kurkiewicz, der an Kickers-Keeper Jannik Wetzel scheiterte (69.).

Kickers-Kapitän Bastian Dassel pushte seine Mitspieler und die Fans gleichermaßen.

„Jeder hat gesehen, dass man den Meister der Bremen-Liga nicht einfach mal so nebenbei schlagen kann“, sagte Stefan Emmerling. „Es war ein sehr offenes Spiel, das wir am Ende verdient gewonnen haben.“ Das fand auch Tido Steffens. „Die Atmosphäre im Stadion war einmalig, wir haben uns den Sieg erarbeitet – es war ein perfekter Nachmittag.“

Durch das 1:1 im Parallelspiel zwischen Concordia Hamburg und dem SV Todesfelde hat Kickers bereits am Mittwoch gegen Concordia (ab 19.30 Uhr in Oberneuland) die Chance, den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen. „Es ist noch nichts erreicht“, sagte BSV-Coach Stefan Emmerling. „Die Jungs müssen jetzt schnell regenerieren.“ Die Vorbereitung auf die nächste Partie begann für die Emder fast unmittelbar nach den Jubelszenen mit den Fans – da ging es für die Akteure ab in die Eistonne.

BSV Kickers: Wetzel – Jabbie, Dassel, Faqiryar – Goosmann, Sillah – Visser, Konda (85. Eilerts) – Steffens, Wulff – Adeniran

Tore: 0:1 Nobile (15.), 1:1 Steffens (17.), 2:1 Sillah (47.)

Das vorsorgliche Elfmeterschießen gewann Kickers mit 4:3.

Highlights der Begegnung

Die Kickers-App