3:1 gegen “Cordi” – Kickers steigt in die Regionalliga auf

Aufstiegsrunde zur Regionalliga

Emder drehen auch zweites Spiel der Aufstiegsrunde / Steffens (2) und Adeniran treffen

Von Ingo Poppen

Die Emder feierten den Aufstieg mit den Fans. Bilder: Jens Doden

Der BSV Kickers Emden spielt in der Saison 2022/23 in der Regionalliga Nord. Die Emder gewannen das zweite Spiel in der Aufstiegsrunde am Mittwochabend in Oberneuland mit 3:1 gegen Concordia Hamburg. Nach dem zweiten Sieg in der zweiten Partie ist dem BSV einer der beiden Aufstiegsplätze schon vor dem dritten Spieltag nicht mehr zu nehmen.

Wie schon im Heimspiel gegen den Bremer SV musste das Kickers-Team auch gegen „Cordi“ einen frühen Rückstand verdauen. Ian Prescott Claus traf nach einem schnell ausgeführten Freistoß zum 0:1 (10.). Anschließend steigerten sich die Emder – die Belohnung folgte in der 30. Minute. Nach einer Hamburger Ecke erkämpfte sich Milad Faqiryar den Ball in der eigenen Hälfte, legte einen Sprint über mehr als 50 Meter hin und bediente anschließend Tido Steffens. Der Kickers-Torjäger blieb vor dem Kasten eiskalt und traf zum 1:1.

Mit einem abgefälschten Schuss drehte Steffens die Partie nach der Pause komplett (60.). In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte Ayodeji Adeniran den 3:1-Endstand. Wenig später war Schluss – und die blau-weißen Jubelszenen konnten beginnen.

BSV Kickers: Wetzel – Jabbie, Dassel, Faqiryar – Sillah, Goosmann – Visser, Eilerts – Steffens, Wulff – Adeniran

Tore: 0:1 Claus (10.), 1:1 Steffens (30.), 2:1 Steffens (60.), 3:1 Adeniran (90./+4)

Der Liveblog zum Nachlesen

Highlights der Begegnung

Die Kickers-App