BSV führt 2G-Regel für Sitzplatztribüne ein

Oberliga

Zutritt haben nur noch Geimpfte oder Genesene

Der BSV Kickers Emden führt zum Oberliga-Heimspiel gegen den VfL Oldenburg am 2. Oktober auf der überdachten Sitzplatztribüne die 2G-Regel ein. Damit haben nur noch geimpfte oder genesene Personen Zutritt zur Sitzplatztribüne. Ein entsprechender Impfnachweis oder eine Genesungsbescheinigung muss beim Betreten der Tribüne vorgelegt werden. Ausnahmen können nicht akzeptiert werden.

Wichtig: Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen, erhalten Zugang zur Sitzplatztribüne, wenn sie ein ärztliches Attest und den Nachweis eines negativen PoC-Antigen-Tests (Bürgertest), der vor Spielbeginn (14 Uhr) nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorlegen.

In Ausnahmefällen bieten wir gegen eine Kostenerstattung von 8,00 Euro die Möglichkeit an, den PoC-Antigen-Test auf dem Stadiongelände durchführen zu lassen. Bitte beachten Sie, dass dies mit einer Wartezeit von mindestens 15 Minuten verbunden ist.

Durch die 2G-Regel entfallen auf der Tribüne die Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Personen unter 18 Jahren sind von dieser Regelung ausgenommen.

Wir haben uns zu diesem Schritt entschieden, da wir zahlreichen Zuschauern bei den vergangenen Oberliga-Heimspielen den Wunsch nach einem Sitzplatz nicht erfüllen konnten.

Auf dem gesamten Stadiongelände und im Vereinsheim gelten unverändert die bisherigen und weiterhin gültigen Hygienevorschriften. Wir bitten deshalb darum, das Abstandsgebot sowie die Maskenpflicht bis zum Erreichen des Platzes einzuhalten.

Die Kickers-App