1:2 in der 91. Minute – BSV verliert unglücklich gegen Aachen

Vorbereitung

Kickers agiert gegen Regionalligisten lange auf Augenhöhe

Von Ingo Poppen

Das Kickers-Team feiert den Ausgleich. Bild: Volkhard Patten

Die Enttäuschung war den Fußballern des BSV Kickers Emden nach dem Abpfiff anzumerken. Der Oberligist verlor am Freitagabend ein über weite Strecken ausgeglichenes Testspiel gegen den von Ex-Nationalspieler Patrick Helmes trainierten Regionalligisten Alemannia Aachen mit 1:2 – durch ein Gegentor in der Nachspielzeit. „Es ist natürlich sehr schade, dass wir verloren haben“, sagte Kickers-Trainer Stefan Emmerling.

Nicht nur das Ergebnis war aus Emder Sicht bitter: Mit Sebastian Bloem (Fuß, 11.), Bastian Dassel (Oberschenkel, 36.) und Yanic Konda (Sprunggelenk, 52.) mussten gleich drei Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. „Ich hoffe, dass es keine schlimmeren Verletzungen sind und wir sie bald wieder auf dem Platz sehen“, so Emmerling.

Bastian Dassel musste schon in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Bild: Volkhard Patten

Für Sebastian Bloem war die Partie schon nach der ersten gefährlichen Aktion vorbei. Der Emder wurde bei einem Zweikampf im Aachener Strafraum getroffen (9.). Schon nach kurzer Behandlung war klar, dass er nicht weiterspielen konnte. Die erste Chance besaßen bei Dauerregen vor rund 600 Zuschauern im Ostfriesland-Stadion die Aachener: Matti Cebulla zog aus der Distanz ab, der Ball flog links am Tor vorbei (12.). Kurz darauf prüfte Holger Wulff Alemannias Torhüter Mario Zelic (14.). Nachdem Darlin van der Werff im Strafraum zu Fall gebracht worden war, forderten die Emder Elfmeter – der Pfiff von Schiedsrichter Jannik Weinkauf (VfL Oldenburg) blieb allerdings aus (26.).

Ein Ex-Spieler des VfB Oldenburg brachte die Gäste schließlich in Führung: Franko Uzelac traf aus vier Metern per Kopf (32.). Bis zur Pause erarbeitete sich Kickers eine Ausgleichschance: Darlin van der Werff scheiterte aber an Aachens Schlussmann Zelic (39.). „Man hat schon gesehen, dass Aachen die reifere Mannschaft war“, sagte Stefan Emmerling. „Wir haben mit unseren Mitteln aber gut dagegengehalten.“

Darlin van der Werff trifft zum 1:1. Bild: Volkhard Patten

Zu Beginn der zweiten Hälfte entwickelten die Emder deutlich mehr Druck – und erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten. Zelic hielt einen Schuss von Nikky Goguadze (54.) und faustete die Kugel nach einem Versuch von Heiko Visser aus der Gefahrenzone (60.). David Goguadze zielte am Aachener Kasten vorbei (64.). Zwei Minuten später belohnte sich Kickers für die Bemühungen: Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte hatte Darlin van der Werff freie Bahn – der 21-Jährige enteilte seinem Gegenspieler, behielt allein vor Zelic die Nerven und traf mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zum 1:1 (66.).

In der Schlussphase vergaben beide Mannschaften jeweils eine gute Freistoß-Gelegenheit: Während der Versuch von Nikky Goguadze von der Mauer abgefälscht wurde (75.), zielte Aachens Dino Bajric knapp neben das Emder Gehäuse (88.). Anschließend wurde es turbulent: Nachdem Zelic nach einem Rückpass am Ball vorbei geschlagen hatte, kullerte die Kugel in Richtung Alemannia-Strafraum. Gabriel Bamezon konnte die Riesenchance zur Emder Führung aber nicht nutzen (89.). Statt 2:1 hieß es kurz vor dem Schlusspfiff 1:2. Bajric traf mit einem abgefälschten Flachschuss aus 14 Metern und zerstörte damit die Emder Hoffnung auf ein verdientes Unentschieden (90./+1).

„Insgesamt war es für uns ein überragender Test gegen eine tolle Mannschaft, die uns sehr gefordert hat“, resümierte Stefan Emmerling. „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Aachenern bedanken, dass sie die Reise nach Ostfriesland auf sich genommen haben“, sagte der Kickers-Trainer, der Alemannias Coach Patrick Helmes aus gemeinsamen Zeiten beim 1. FC Köln kennt.

Emmerling freute sich am Freitagabend nicht nur über das Wiedersehen mit seinem früheren Co-Trainer, sondern auch über eine weitere Verstärkung für seinen Kader: Er bestätigte die Verpflichtung von Corvin Braun. Der 19-jährige Mittelfeldspieler war zuletzt für die U21 des niederländischen Erstligisten FC Groningen aktiv. „Er hat eine hervorragende fußballerische Ausbildung genossen“, so Emmerling. „Für uns war klar, dass wir ihn holen, wenn wir die Möglichkeit dazu bekommen.“

BSV Kickers: Wetzel (46. Ludwig) – Jabbie, Dassel (36. David Goguadze), Eilerts – Hatou, Goosmann – van der Werff (84. Bamezon), Wulff (88. Bombach), Bloem (11. Visser), Konda (52. Braun) – Nikky Goguadze (84. George Goguadze)

Tore: 0:1 Uzelac (32.), 1:1 van der Werff (66.), 1:2 Bajric (90./+1)

Die Kickers-App