0:1 in Lohne: Eigentor entscheidet Spitzenspiel

Oberliga

"Durchschlagskraft in der Offensive fehlte", so Kickers-Trainer Stefan Emmerling

Von Ingo Poppen

Bastian Dassel traf ins eigene Tor. Archivbild: Jens Doden

Die Oberliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben am Sonntag die dritte Niederlage der Saison kassiert – die zweite in Folge. Beim Spitzenreiter Blau-Weiß Lohne unterlag der Tabellenzweite vor 738 Zuschauern mit 0:1. Das Tor des Tages erzielte ein Emder: Nach einer Flanke von Kai Westerhoff traf Kickers-Kapitän Bastian Dassel per Kopf ins eigene Netz (24.). „Der Sieg für Lohne ist verdient“, sagte BSV-Trainer Stefan Emmerling. „Uns fehlte in der Offensive die nötige Durchschlagskraft.“

Dabei waren die Emder gut in die Partie gestartet. „In der Anfangsphase waren wir die bessere Mannschaft“, so Emmerling. Nennenswerte Chancen erarbeitete sich Kickers jedoch nicht. Da auch die Lohner die nötige Präzision vermissen ließen, spielte sich das Geschehen vor allem zwischen den Strafräumen ab – bis zur 24. Minute. Da setzte sich Westerhoff auf der linken Seite gegen Heiko Visser durch, lief noch ein paar Meter und flankte scharf in den Emder Strafraum: Bastian Dassel wollte den Ball vor dem hinter ihm lauernden Jonas Burke klären, traf die Kugel aber so unglücklich mit dem Kopf, das sie im eigenen Tor landete.

Die Führung gab Lohne Sicherheit. Bei einem Schuss von Rilind Neziri (35.) und einem Freistoß von Aaron Goldmann (45.) war jeweils der stark reagierende Kickers-Keeper Jannik Wetzel zur Stelle. Die Emder versprühten dagegen weiterhin wenig Torgefahr – ein Schuss von Holger Wulff flog über den Kasten (32.).

Nach dem Seitenwechsel hätte Jonas Burke auf 2:0 erhöhen können, scheiterte jedoch an Wetzel (65.). Zwei Minuten später traf Nikky Goguadze mit einem Schuss aus spitzem Winkel nur das Außennetz (67.). Während Kickers kaum gelungene Offensivaktionen gelangen, ging Lohne fahrlässig mit besten Chancen um. Nachdem Schiedsrichter Theodor Potiyenko (Hude) nach einem Zweikampf im Strafraum auf Elfmeter für die Gastgeber entschieden hatte, legte sich Kai Westerhoff den Ball zurecht. Doch auch diesen Schuss konnte Jannik Wetzel im Emder Tor parieren (81.). „Er war heute ein richtig starker Rückhalt und hat uns im Spiel gehalten“, sagte Stefan Emmerling.

Die Emder erhöhten in der Schlussphase den Druck, richtig gefährlich wurde es für Lohne aber nicht. Stattdessen verhinderte Wetzel in der Nachspielzeit abermals das 2:0 – dieses Mal gegen Philipp Selke (90.+4). „Die Jungs haben alles versucht, aber es war offensiv einfach nicht gut genug“, so Emmerling.

BSV Kickers: Wetzel – Jabbie, Dassel, David Goguadze – Goosmann (84. George Goguadze), Sillah – Visser (70. Konda), Wulff (70. Bamezon), van der Werff – Steffens, Nikky Goguadze

Tor: 1:0 Dassel (24., Eigentor)

Gelbe Karten: Tönnies, Burke, Neziri, Övermann / Dassel, Goosmann

Zuschauer: 738

Die Kickers-App