Die U19 des BSV Kickers Emden musste zum letzten Spiel vor der Winterpause nach Nordhorn reisen. Gastgeber war am Freitagabend die Weisse Elf Nordhorn. Die Emder traten mit einem Minikader von 13 Spielern an, nahmen aber gleich nach dem Anpfiff das Spiel in die Hand. Mit schnellem Kombinationsspiel ging es Richtung Nordhorner Tor. So gingen die Gäste aus Emden bereits nach 13 in Führung. Marc-Kevin Neemann kam an der Strafraumgrenze in Ballbesitz und ließ dem Nordhorner Schlussmann keine Abwehrchance. Danach tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel – bis zur 30. Minute, als den Gastgebern der Ausgleich gelang. Bei einem Fernschuss verschätze sich Kickers-Torhüter Alexander Bartels und der Ball lag im Netz. Das 1:1 war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach dem Wechsel stellte das BSV-Trainergespann taktisch um und das zeigte dann auch den erhofften Erfolg. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn stand es 1:2. Einen Freistoß aus 40 Metern lenkte der Nordhorner Sandro Nykamp unglücklich ins eigene Tor ab. Danach begann die große Joel-Kramer-Show. Innerhalb von sieben Minuten (59., 63. und 66. Minute) gelangen dem pfeilschnellen Offensivakteur drei Treffer und damit gleichzeitig ein lupenreiner Hattrick. Den Schlusspunkt setzte Abwehrchef Eugen Keller mit dem 1:6 in der 70. Minute, im Anschluss an eine Ecke. Durch den Auswärtssieg in Nordhorn überwintert die U19 des BSV Kickers Emden auf dem 5. Tabellenplatz.

An dieser Stelle bedanken sich die A-Junioren und das Trainergespann Wilfried Böhling / Gerd Suda für die tolle Unterstützung.

BSV Kickers: Bartels; Südhoff, Guder, Keller, Topcu, Wienekamp, Poppenga, Langheim, Neemann, Arabzozani, Hinrichs, Grahn, Kramer