Am vergangenen Samstag hat die U17 des BSV Kickers Emden an zwei verschiedenen Hallenturnieren teilgenommen. Eine Mannschaft war zu Gast beim Hallenturnier von Weiße Elf Nordhorn und das andere Team war mit insgesamt neun Spielern beim 12. Raiffeisen Volksbank Wintercup des JFV Varel im Einsatz.

DSC_0992Während der Hallenkick in Varel erst um 13:00 Uhr angepfiffen wurde, startete das Turnier in Nordhorn bereits am frühen Morgen. Dort konnten die Kickeraner ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen die starken Teams von Aosta Braunschweig und SV Georgsmarienhütte jeweils mit einem verdienten Remis beenden. Beim 0:4 gegen den ostfriesischen Nachbarn JFV Norden waren die Emder allerdings chancenlos. Für das letzte Gruppenspiel konnte Trainer Uwe Langheim seine Jungs aber noch einmal voll motivieren. So konnte diese Partie gegen den Gastgeber mit 3:2 gewonnen werden. Mit einem Sieg im letzten Vorrundenspiel wäre jetzt sogar das Halbfinale möglich. Die Kickeraner waren im Spiel gegen ASC GW 49 Wielen sogar spielbestimmend, kamen aber leider über ein weiteres 1:1 Unentschieden nicht hinaus. Mit nur einer Niederlage schied man damit allerdings leider aus. Mit der Gewissheit in Nordhorn eine gute Leistung gezeigt zu haben, wurde am Nachmittag die Rückreise angetreten. Zu diesem Zeitpunkt waren die sonstigen Mitspieler mit dem zweiten Team in Varel noch im Einsatz.

Dort bestritt der BSV seine Gruppenspiele gegen TSV Debstedt, JFV Nordwest, SV Brake und BV Bockhorn. Das erste Spiel gegen Debstedt (Kreis Bremerhaven) konnten die Spieler von Trainer Uwe Welzel 1:0 für sich entscheiden. Im Match gegen das Team des Ligakonkurenten SV Brake verloren die Seehafenstädter dann allerdings mit 0:1. Das Spiel gegen Bockhorn war also richtungsweisend um sich in der letzten Vorrundenbegegnung gegen den hoch einzuschätzenden Regionaligisten JFV Nordwest die Chance auf Erreichen des Halbfinale zu bewahren. Bockhorn hatte in diesem dritten Spiel der Gruppenphase keine Chance. Die Emder glänzten auch spielerisch und gewannen überlegen mit 5:0 Toren. Jetzt konnte auch die knappe 1:2 Niederlage gegen den klassenhöheren JFV Nordwest den Emder Einzug ins Semifinale nicht mehr verhindern, da die weiteren Ergebnisse den BSV am Ende auf den 2. Platz der Gruppe A sahen.

DSC_0985Mit der Platzierung unter den besten vier Mannschaften war man aus Sicht des Trainers schon zufrieden. Doch die Mannschaft wollte jetzt mehr. Der Halbfinal-Gegner, JFV Varel – hatte seine bisherigen Begegnungen komplett gewonnen – ging als klarer Favorit in dieses Match. Die Kickers-B-Junioren gingen durch ein Tor von Sönke Welzel früh in Führung und kontrollierten danach die Partie. Wurde es vor dem eigenen Gehäuse einmal brenzlig, dann war jetzt Raik de Buhr mit guten Paraden zur Stelle. Als Bjarne Müller dann einen Konter zum 2:0 vollendete, war die Sensation perfekt. Kickers stand gegen JFV Bremen im Finale.

Diese Leistung war bis dato ohnehin schon hoch zu bewerten, insbesondere auch, weil zwei jüngere U15 Spieler dieses Team in Varel verstärkt hatten. Der „Emder-Express“ war dann im Endspiel nicht mehr aufzuhalten. Nach dem Youngster Jannik Stomberg nach vier Minuten zur Führung traf und wiederum Sönke Welzel kurz darauf auf 2:0 erhöhte waren die Bremer geschlagen. Bjarne Müller und Patrick Fokken machten dann mit zwei weiteren Toren den 4:0 Finalsieg perfekt. Bei der anschließenden Siegerehrung nahm Kapitän Kilian Ahlers den großen Siegerpokal in Empfang.

Das Siegerfoto zeigt (hinten, von links): Trainer Uwe Welzel, Kilian Ahrens, Bjarne Müller, Philipp Abbas, Patrick Fokken.
Vorne (knieend, von links): Torben Welzel, Sönke Welzel, Raik de Buhr, Derk Schoneboom und Jannik Stomberg