Im vierten Punktspiel des Jahres 2017 konnte die U17 des BSV Kickers Emden ihren ersten Sieg feiern. Gegen die favorisierten Grafschafter konnte, mit einem auch in dieser Höhe nach einem verdienten Sieg, die Heimreise nach Emden angetreten werden.

Im ersten Abschnitt auf dem gut bespielbaren Platz im Stadion von Schüttorf entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, mit leichten Vorteilen für den BSV. Torchancen waren allerdings Mangelware. So war es nicht verwunderlich, dass die Tore in der ersten Halbzeit ausschließlich aus Standardsituationen resultierten. Patrick Focken brachte die Gäste nach einer Ecke in der 28. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Die Grafschafter konnten dabei den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen. Patrick Focken schaltete am schnellsten und drückte das Leder über die Linie. Fast im Gegenzug fiel das 1:1 durch den hoch aufgeschossenen Janek Draber. Er verwertete eine Ecke aus gut 16 Metern sehenswert mit dem Kopf. Der Ball schlug unhaltbar im unteren Eck beim ansonsten umsichtigen Torwart Tim Ziegler ein. Die Kickeraner ließen sich nicht entmutigen und spielten weiter mutig nach vorn, was zwangsläufig zum 2:1 für die Deichkicker führte. Nach einem Freistoß von Tammo Dembeck aus dem Halbfeld, legte Torben Welzel mit dem Kopf quer auf Jannik Bruns. Dieser hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich das gleiche Bild. Jan Tietje brachte den Gast nach einem Konter in der 44. Minute mit 3:1 in Front. Mit dieser Führung spielte es sich natürlich leichter. Die Gastgeber erhöhten 10 Minuten vor Ende der Partie nochmal den Druck. Sie konnten sich aber keine nennenswerten Chancen herausspielen, so dass es bei dem verdienten 3:1 Spielstand blieb.

Am kommenden Wochenende steht das Bezirkspokal-Halbfinale in Emden an. Auch hier heißt der Gegner Obergrafschaft.

BSV Kickers: Tim Ziegler – Torben Welzel, Kilian Ahlers, Phillip Abbas, Florian Dingeldein – Mathis Flügge, Tammo Dembeck, Patrick Focken, Jannik Bruns, Jan Tietje – Daniel Duitsmann – Tobias Bruns, Ede Majer, Marvin Olthoff