Nach nunmehr 6 sieglosen Punktspielen musste die U17 zum schweren Auswärtsspiel in Bramsche auf Kunstrasen antreten. Mit diesem Sieg beendeten die Kickeraner die Negativserie und nahmen verdient die drei Punkte mit nach Emden. Nach dem Erreichen des Halbfinales am letzten Wochenende im Bezirkspokal gegen Papenburg war dies der zweite Erfolg in Serie. Eine Leistungssteigerung ist deutlich zu erkennen und macht Mut für die letzten Aufgaben in diesem Jahr.

Die heimstarken Gastgeber die noch ohne Heimspielniederlage ins Spiel gingen, waren der erwartete schwere Gegner. Die Heimstärke ist sicher auch bedingt durch den Kunstrasenplatz. Hier hatten die Gäste aus Emden in den ersten Spielminuten sichtlich Anpassungsschwierigkeiten. Sofort nach Spielbeginn betrieb die Bramscher Mannschaft extremes Forechecking. Der Ballbesitzende Spieler wurde sofort angelaufen und unter Druck gesetzt. Schlussfolgerung dieser Angriffsbemühungen war das 1:0 für die Gastgeber in der 16. Minute. Der Führungstreffer schien ein Weckruf für die junge Emder Mannschaft zu sein. Danach erspielten sie sich mehr und mehr ein Übergewicht im Mittelfeld.

Zwangsläufig fiel der Ausgleich in der 27. Minute durch Torben Welzel. Der agile Marek Akkermann wurde auf der rechten Seite im Strafraum gut in Szene gesetzt und konnte den Ball wunderbar in den Rücken der Abwehr spielen. Hier stand Torben Welzel goldrichtig und markierte aus gut 10 m das verdiente 1:1. Direkt nach Wiederbeginn fing Sönke Welzel einen Pass in die Spitze ab, passte auf Daniel Duitsmann und dieser weiter auf Marek Akkermann. Dessen Schuss konnte der Torwart noch abwehren, aber Duitsmann drückte den Abpraller über die Linie. Der Gastgeber war sichtlich geschockt vom Doppelschlag der BSV-U17 und somit ergaben sich weitere Möglichkeiten die Führung noch vor dem Halbzeitpfiff auszubauen, die aber ungenutzt blieben.

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich die spielerische Überlegenheit des BSV. So traf Marek Akkermann in der 45. Minute nur die Torlatte. In der 56. Minute scheiterte wiederum Akkermann nach einem Eckball am glänzend reagierenden Bramscher Torwart. Nach diesen ungenutzten Torchancen entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Gäste das Spielgeschehen jederzeit im Griff hatten und so sich die drei Punkte redlich verdienten.

Das Trainergespann um Uwe Welzel war sichtlich zufrieden nach dem Spiel:“ In den letzten Spielen hatte wir Schwierigkeiten uns Torchancen herauszuspielen. Daran haben wir in den letzten Wochen im Training intensiv gearbeitet. Mit diesem Sieg belohnte sich die Mannschaft selbst für ihren engagierten Trainingseinsatz. Das freut uns besonders“ resümiert Trainer Welzel.

BSV Kickers: Raik de Buhr – Torben Welzel, Patrick Focken, Tammo Dembeck, Florian Dingeldein – Jannik Bruns, Sönke Welzel, Jan Tietje, Mathis Flügge – Marek Akkermann, Daniel Duitsmann – Tim Ziegler, Phillip Abbas, Marco Klitzing, Eduard Majer