anhang2Das Derby zwischen dem JFV Norden U15 und dem BSV Kickers Emden U15 endete mit einem 1:1-Unentschieden. Am letzten Samstag trafen im letzten Saisonspiel der C-Junioren Landesliga die U15 Teams des JFV Norden und Kickers Emden aufeinander. Vor ansehnlicher Kulisse von über 150 Zuschauern schenkten sich beide Teams nichts und boten ein spannendes Derby, das von Kampf und Leidenschaft geprägt war.

In den ersten 10 Minuten war beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität anzusehen. Doch dann kam die Heimelf aus Norden etwas besser ins Spiel und war auch in den bestimmenden Spielszenen die aktivere Mannschaft. So hatten die Norder Mitte der ersten Spielhälfte auch die große Chance in Führung zu gehen. Eine gut getimte Flanke wurde von Julian Stefan Garrelts mustergültig auf das Tor geköpft, aber BSV-Stammkeeper Isaak Djokovic konnte den platzierten Kopfball aber mit einem tollen Reflex abwehren. Im direkten Gegenzug dann auch die erste Chance für die Emder. Auf der rechten Außenbahn konnte sich Ruben Ernst gut durchsetzten und gekonnt in den Rückraum passen. Bevor jedoch ein Emder Angreifer zur Stelle war, gelang es einem Norder Verteidiger zur Ecke zu klären, die dann allerdings nichts einbrachte. Bis zum Halbzeitpfiff gab es danach auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen mehr. Somit ging es torlos in die Kabinen.

Kurz nach Wiederanpfiff dann die überraschende Führung für die Gäste aus Emden. Mit schnellem und direktem Kurzpassspiel bediente Derk Schoneboom den flinken Mirco Taubert, der sich geschickt durchsetzen konnte und zum Torabschluss kam. Der Winkel war jedoch zu spitz, so dass der Norder-Torhüter den Ball zur Ecke lenken konnte. Nach dem anschließenden Eckball hatten Emder drei Chancen aus kurzer Distanz, die von der Norder Abwehr nicht entscheidend geklärt werden konnten. So kam der an diesem Tag beste BSV-Spieler – Tim Benjamins – an den Ball und traf unhaltbar zum 1:0 für seine Mannschaft in die Maschen der Gastgeber.

anhang4In der Folge brannte es im Kickers-Strafraum mehrfach lichterloh. Zunächst stürmte der kurz zuvor eingewechselte Mathis Arends auf das Kickers-Tor zu. BSV-Keeper Isaak Djokovic war aber schnell genug aus seinem Gehäuse gekommen und begrub den Ball unter seinem Körper. Kurz darauf die zweite gute Gelegenheit. Nach einem Eckball konnte der Kickers-Schlussmann den Ball nicht richtig festhalten, so dass ein Norder Stürmer an den Ball kam. Seinen Schuss gegen die Laufrichtung des BSV-Torhüters konnte BSV-Verteidiger Lennart Güthoff im letzten Moment von der Linie kratzen.

In der Folgezeit entwickelten beide Mannschaften ein offenes und intensives Spiel. Die größte Chance für die Norder bot sich in der 62. Minute für Janno Meier, der plötzlich völlig allein vor dem Emder Gehäuse auftauchte, aber an Torhüter Dojokovic scheiterte, der mit einer weiteren Glanztat den Ausgleich verhinderte.

Nach einem Zusammenprall zwischen Mirco Taubert und dem Norder-Keeper Nico Aden musste die Partie für etwas längere Zeit unterbrochen werden. Taubert konnte danach nicht mehr weiter machen und wurde durch Marvin Degner ersetzt. In Schlussminuten setzten die Gastgeber alles auf eine Karte, um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Bis drei Minuten vor dem Ende der Partie sah es auch nach einem Sieg der Gäste aus, als Yassir Amanar Ramy eine nicht konsequent geklärte Abwehraktion noch über die Linie spitzeln konnte.

anhang1Die Norder wollten nun den Sieg und berannten in der hektischen Schlussphase inklusive Torhüter das Emder Tor. Die letzte Großchance sollte aber den Gästen vorbehalten bleiben. Simon Smit brachte einen Querpass auf die andere Seite des Strafraums auf Derk Schoneboom, der den Ball halbhoch auf die kurze Ecke hämmerte. Trotz seiner erlittenen Verletzung konnte JFV-Torhüter Nico Aden mit einer tollen Parade klären. Direkt danach pfiff Schiedsrichter Helge de Buhr die Partie ab. Nach dem gerechten Unentschieden beendet der JFV Norden die Saison mit 19 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz, der BSV Kickers Emden landet mit 31 Punkten auf Rang acht.