Rudi Zedi musste wegen des anhaltenden Winterwetters am Sonnabend erneut kurzfristig umorganisieren. Der Trainer von Fußball-Landesligist Kickers Emden wurde am Nachmittag mit der Absage des für Sonntag geplanten Testspiels gegen Blau-Weiß Dörpen im niederländischen Ter Apel konfrontiert. „Der Kunstrasenplatz dort ist nach erneuten Schneefällen unbespielbar“, sagte Zedi.

Auf der Suche nach einem alternativen Austragungsort wurde der Kickers-Coach schnell fündig. „Wir können auf dem Platz des RSV Emden spielen“, so Zedi. Die Partie gegen den Bezirksligisten aus dem Emsland wird nun also am Sonntag um 13 Uhr in Emden angepfiffen. „Ich bin dem RSV sehr dankbar, dass alles so kurzfristig geklappt hat.“

Zedi freute sich besonders, dass dem RSV nun doch noch die geplante Benefizaktion zugutekommt, die anlässlich des Kickers-Tests gegen den TuS Pewsum vor einer Woche geplant war. „Das komplette Eintrittsgeld ist für den RSV bestimmt. Nachdem das Spiel gegen Pewsum abgesagt werden musste, ist es umso schöner, dass es nun doch noch klappt.“ Der Eintritt für die Emder Generalprobe vor dem Rückrundenstart beträgt zwei Euro.

Dem BSV werden am Sonntag bis auf die angeschlagenen Tim Schouwer, André Geiken und Thilo Janßen alle Akteure zur Verfügung stehen. Mit dabei sind auch die A-Jugendlichen Eyüp Eyüpoglu, Alex Schmidt, Thorsten Fleßner und Janek Freudenberg. Zudem bestätigte Zedi am Sonnabend die Verpflichtung von Markus Bloem, der zuletzt für den SV Warsingsfehn aktiv war. Der jüngere Bruder von Kickers-Akteur Sebastian Bloem trainiert bereits seit einigen Wochen beim BSV mit und wusste zu überzeugen. Er soll laut Zedi weiterhin mit dem Landesliga-Team trainieren, zunächst aber hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen.