Auch im fünften Bezirksliga-Saisonspiel feierten die Frauen des BSV Kickers einen Sieg. Emden bezwang die SG Süderneuland/Leybucht mit 4:0 und ist nach wie vor punktgleich mit Tabellenführer MSG Moormerland. Beide Teams sind als einzige noch ohne Punktverlust.

Die BSV-Frauen störten früh und ließen den Gast aus Süderneuland/Leybucht in der Anfangsviertelstunde überhaupt nicht ins Spiel kommen. Mit dem ersten gelungenen Angriff ging Kickers in Führung: Stefanie Schröder spielte den Ball in die Tiefe und Bianca Meints ließ zunächst ihre Gegenspielerin aussteigen, umkurvte dann geschickt die SSV-Torhüterin und schob den Ball zum 1:0 ins leere Tor. Auch im Anschluss hatten die Emderinnen noch die eine oder andere gute Möglichkeit auf weitere Treffer, scheiterten aber meistens an der guten Gäste-Torhüterin Ina van der Werff.

Auf der anderen Seite stand die BSV-Abwehr sehr sicher und ließ nichts anbrennen. Wenn doch mal ein Torschuss oder eine Flanke durchkamen, war Kickers-Torhüterin Franca Schäfer zur Stelle. In der 40. Minute warteten alle auf einen Elfmeterpfiff: Bianca Meints war von der Torhüterin von den Beinen geholt worden – die Schiedsrichterin hatte die Situation jedoch anders gesehen und gab den Strafstoß nicht. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnten die BSV-Frauen dann doch noch einmal jubeln. Nach einer schöner Flanke von Lena van Hove nahm Stürmerin Julia Eickholt den Ball direkt und traf zum 2:0. In dieser Situation verletzte sich die Gäste-Keeperin und musste das Spielfeld vorzeitig verlassen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den Gästen an, dass sie den Anschluss erzielen wollten. In der 62. Minute startete Gäste-Spielerin Tabea Gummels zu einem tollen Sololauf über das halbe Spielfeld – doch vor dem Tor zeigte sie Nerven und traf nur den Pfosten. Im direkten Gegenzug jubelten dann erneut die BSV-Frauen. Nach tollem Pass von Lena van Hove vollstreckte erneut Julia Eickholt mit einem satten Schuss in den Winkel zum 3:0. Nur sechs Minuten später war es Stefanie Schröder, die eine Vorlage von Sonja Buß zum 4:0 nutzte.

In den letzten 20 Minuten hätte Emden das Ergebnis noch ausbauen können. Rieke Koch hatte mehrere gute Chancen, doch ihr fehlte im Abschluss leider das Quäntchen Glück. Sonja Buß traf in der 72. Minute nach Zuspiel von Bianca Meints das Lattenkreuz und auch Eva Post gelang es nicht, in den Schlussminuten noch einen weiteren Treffer zu erzielen. So blieb es beim verdienten 4:0. Das nächste Spiel bestreiten die Kickers-Frauen am kommenden Sonntag um 13 Uhr bei Komet Walle. Zuvor besucht das Team am Sonnabend aber noch das Basketballspiel EWE Baskets Oldenburg gegen Walter Tigers Tübingen.

BSV Kickers:
Franca Schäfer – Saskia Herrmann (46. Svenja Ross), Rieke Koch, Sabine Soujan, Lena van Hove, Sonja Buß, Lena Spreckelmeyer (32. Eva Post), Bianca Meints (73. Stefanie Aper), Stefanie Schröder, Julia Eickholt (80. Sabrina Köhler), Annik Seeveriens.

Tore: 1:0 Bianca Meints (15.), 2:0 Julia Eickholt (43.), 3:0 Julia Eickholt (62.), 4:0 Stefanie Schröder (68.)