Viel geboten wurde den Zuschauern des Testspiels zwischen dem Fußball-Bezirksligisten SpVg Aurich und Landesligist BSV Kickers Emden am Sonnabend zunächst nicht. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der sich die Emder auf dem Kunstrasenplatz kaum zwingende Chancen erarbeiten konnten, erhöhten sie das Tempo nach dem Seitenwechsel allerdings deutlich – und feierten schließlich einen klaren 6:0-Erfolg. BSV-Stürmer Pascal Menken gelang dabei ein Hattrick. „Aurich hat es vor der Pause richtig gut gemacht“, sagte Uwe Welzel, der den BSV gemeinsam mit Uwe Langheim trainiert. „Unsere Jungs haben aber Geduld bewiesen und in der zweiten Hälfte viel aggressiver agiert. Das hat sich ausgezahlt.“

Näher dran am ersten Tor waren in der Anfangsphase die Gastgeber. Nach einem Foul von Bastian Dassel an Behrend Janssen gab es Elfmeter für den Bezirksligisten. Lasse Hougaard-Beyer legte sich die Kugel zurecht – und verfehlte den Kasten deutlich (9.). Anschließend konzentrierte sich der Bezirksligist auf Abwehrarbeit und ließ kaum Kickers-Chancen zu. Ein Dassel-Kopfball wurde vor der Linie geklärt (33.) und auch bei einem Schuss von Tido Steffens war die SpVg-Defensive rechtzeitig zur Stelle (36.). Vier Minuten später hätte Sebastian Bloem das 0:1 erzielen müssen: Er scheiterte jedoch freistehend am Auricher Torhüter Nick Weber (40.).

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kamen die Emder mit viel Schwung aus der Kabine. Holger Wulff verpasste Sekunden nach Wiederanpfiff den ersten Treffer (46.). Der gelang dann Gökay Batbay: Nach einem Zuspiel von Tido Steffens traf der Rechtsverteidiger aus rund 15 Metern zum 0:1 (49.). Wulff erhöhte 120 Sekunden später aus kurzer Distanz auf 0:2 (51.) und hätte per Heber auch den dritten Emder Treffer erzielen können – Aurich-Keeper Weber lenkte den Ball mit den Fingerspitzen aber gerade noch ins Toraus (56.). Julius Wagener belohnte seine Mannschaft für den mittlerweile dominanten Auftritt und erzielte per Flachschuss das 0:3 (60.).

Pech im Abschluss hatte dagegen Tido Steffens, der in der Folgezeit gleich drei gute Gelegenheiten ungenutzt ließ (68./70./79.). Auch Holger Wulff vergab noch eine Großchance (88.). Besser machte es Pascal Menken: Der Angreifer traf sieben Minuten nach seiner Einwechslung nach Vorlage von Carsten Marek zum 0:4 (72.). In den Schlussminuten ließ Menken dann seine Treffer Nummer zwei und drei folgen. Per Drehschuss erzielte der 21-Jährige zunächst das 0:5, ehe er seinen Hattrick in der Nachspielzeit perfekt machte (90./+1). Menkens Dreierpack dürfte auch beim Emder Mannschaftsabend Gesprächsthema gewesen sein. Der begann nach der Partie auf dem Ellernfeld – in der Gaststätte „Hattrick“.

BSV Kickers: John – Batbay, Dassel (78. Keller), Diekmann (46. Hinrichs), Menzel (46. Marek) – Steinheuser (65. Goosmann) – Visser (78. Langheim), Wulff – Wagener, Bloem (65. Menken) – Steffens

Tore: 0:1 Batbay (49.), 0:2 Wulff (51.), 0:3 Wagener (60.), 0:4 Menken (72.), 0:5 Menken (86.), 0:6 Menken (90./+1)

ip