Es war ein Spiel der vergebenen Chancen für die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden. Vor allem in der Anfangsphase der Testpartie beim Bezirksligisten Heidmühler FC ließ die Mannschaft von Trainer Rudi Zedi am Sonnabend mehrere hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt. Nach schwungvollen 90 Minuten auf Kunstrasen konnte sich Zedi trotzdem über einen deutlichen 6:1-Erfolg freuen. „Das war ein sehr ordentlicher Auftritt meiner Jungs. Sie haben sich gut bewegt und viele gelungene Spielzüge gezeigt“, so der Emder Coach. „Vor allem in Sachen Dynamik und Tempo war der Klassenunterschied deutlich zu erkennen. Leider hat die Mannschaft zu viele Chancen liegen lassen, sonst hätten wir zweistellig gewinnen können.“

Schon nach 21 Minuten hätte der BSV mit 4:0 führen können. Marek Hinrichs scheiterte jedoch dreimal frei vor HFC-Torhüter Mario Popken (5./8./21.) – und Gökay Batbay wurde vor dem Torabschluss im Strafraum von den Beinen geholt (10.). Der Pfiff von Schiedsrichter Dennis Hohmann (Obenstrohe) blieb allerdings aus.

Auch Heiko Visser konnte Popken im direkten Duell nicht überwinden (24.) – und einen Schuss von Sebastian Bloem lenkte der Keeper mit den Fingerspitzen über die Latte (32.). Vier Minuten später gelang Kickers-Torjäger Tido Steffens die überfällige Emder Führung. Er ließ dem HFC-Schlussmann mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck keine Chance (36.). Die einzige Gelegenheit der Heidmühler im ersten Durchgang vergab Tarek El-Ali per Kopf (38.). Besser machte es Hinrichs auf der anderen Seite: Der 18-Jährige traf nach einer Bloem-Flanke mit dem Kopf zum 0:2-Halbzeitstand. „Es freut mich, dass sich die Jungs noch vor der Pause mit Toren für den Aufwand belohnt haben“, sagte Zedi.

In der zweiten Hälfte dauerte es dann keine 60 Sekunden bis zum nächsten Kickers-Treffer: Der eingewechselte Torben Lange erzielte nach erneuter Bloem-Flanke das 0:3 (46.). Beinahe hätte Lange noch das 0:4 nachgelegt – doch wieder war Popken zur Stelle (58.). Kurz darauf gelang Jascha Meine nach einem zu kurz abgewehrten Ball das 1:3 (60.). Es sollte die letzte nennenswerte Offensivaktion des Bezirksligisten gewesen sein. Die Emder dagegen spielten weiter munter nach vorne – und durften noch dreimal jubeln. Bloem (69.), Steffens (77.) und Lange (78.) sorgten mit ihren Treffern für den standesgemäßen Endstand.

Ihr Debüt im Kickers-Trikot gaben am Sonnabend die Winter-Neuzugänge Janik von der Heide und Marvin Eilerts. Der 18 Jahre alte Eilerts muss sich nach aktuellem Stand jedoch mit Testspiel-Einsätzen begnügen. Nach seinem Wechsel von der U19 des SV Meppen zu Kickers wurde dem Defensivakteur bisher keine Freigabe erteilt. „Ich finde es sehr schade, dass dem Jungen solche Steine in den Weg gelegt werden“, sagte BSV-Coach Rudi Zedi. „Wir hoffen, dass er die Freigabe bald erhält. Alles andere wäre unsinnig.“

ip

Kickers: Buß (46. Lottmann) – G. Batbay (46. Eilerts), Dassel, Diekmann, Janssen (46. Menzel) – Visser, Runde (46. Pinkernell) – von der Heide (46. Lange), Bloem – Steffens, Hinrichs

Tore: 0:1 Steffens (36.), 0:2 Hinrichs (43.), 0:3 Lange (46.), 1:3 Meine (60.), 1:4 Bloem (69.), 1:5 Steffens (77.), 1:6 Lange (78.)