Nach drei intensiven Einheiten seit dem Trainingsauftakt am vergangenen Mittwoch standen für die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden am Wochenende die ersten Testspiele an. Die Mannschaft kassierte am Sonnabend eine 0:2-Niederlage beim Bezirksligisten TuS Esens, konnte sich für die dürftige Vorstellung jedoch schon am Sonntag rehabilitieren: Kickers schlug den Oberligisten BV Cloppenburg auf dem Kunstrasen in Lastrup mit 3:0 und wusste zu überzeugen. „Das war eine herausragende Leistung, auf der sich super aufbauen lässt“, sagte Uwe Welzel, der die Emder gemeinsam mit Uwe Langheim trainiert. „In Esens hat man den Jungs dagegen eher die Müdigkeit angemerkt.“

Davon war in Lastrup wenig zu sehen. Stattdessen beherrschte Kickers den zumeist harmlosen Oberligisten und erarbeitete sich mehrere Chancen. Sebastian Bloem traf per Lupfer aus rund 22 Metern zum 0:1 (30.). Wenig später erhöhte Manuel Suda mit einem Flachschuss ins lange Eck auf 0:2 (41.). Bloem verpasste vor der Pause sogar noch den dritten Treffer (42.).

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Emder einen Start nach Maß: Suda trat zum Freistoß an und zirkelte den Ball aus mehr als 20 Metern in den Winkel – 0:3 (51.). Der abstiegsbedrohte BVC fand auch in Halbzeit zwei kein Mittel, um die Kickers-Defensive dauerhaft unter Druck zu setzen. Bei zwei guten Möglichkeiten war der Ex-Cloppenburger Siegfried John im Emder Tor zur Stelle (58./63.). Anschließend hätte der BSV weiter erhöhen können – doch Sebastian Bloem (66./69.) und Tido Steffens (66.) verpassten den vierten Treffer.

ip