Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden mussten am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den SC Dunum eine unglückliche 1:2-Niederlage einstecken. Über 90 Minuten dominierte der BSV, doch die Dumumerinnen gingen als Sieger vom Platz. Das erste Tor erzielten sie bereits nach wenigen Sekunden – und den Siegtreffer in der Nachspielzeit.

Einige Spielerinnen hatten sich noch gar nicht bewegt, da stand es schon 0:1. Dunum spielte einen Ball direkt nach dem Anstoß in die Spitze. Svenja Ross konnte nicht entscheidend klären, ihr Abwehrversuch landete direkt vor den Füßen von Stürmerin Schwidtke. Aus knapp 18 Metern landete ihr Schuss direkt unter der Latte im Netz. Kickers hatte nun zwar mehr Ballbesitz und spielerische Vorteile, aber zwingende Torchancen blieben aus. Dunum war wie gewohnt zweikampfstark und bissig. Die SC-Frauen störten immer wieder früh und ließen dem BSV wenig Platz zum Kombinieren. Ein Schussversuch von Lena Spreckelmeyer landete über dem Tor und auch zwei Distanzschüsse von Sonja Buß brachten keinen Erfolg. Eine weitere echte Möglichkeit hatten auch die Dunumerinnen im ersten Durchgang nicht mehr.

Im zweiten Abschnitt wurde der BSV nun zwingender. Zweimal scheiterte Isabell Plaßmann an der SC-Torhüterin. Sonja Buß fand ebenfalls ihre Meisterin in der Torfrau. Die lenkte einen platzierten Schuss gerade noch an den Pfosten. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. Nach einer Ecke köpfte Sonja Buß aufs Tor, der Ball konnte abgewehrt werden und Julia Eickholt setzte den Abpraller an den Pfosten. Die Emder Abwehr war nun weit aufgerückt – und das nutzte Dunum zu gefährlichen Kontern. Einmal scheiterte eine SC-Stürmerin an Franca Schäfer und nur fünf Minuten später schoss Dunum den Ball am leeren Tor vorbei.

Erst in der 81. Minute gelang Lina Fiegler das 1:1. Lena van Hove hatte einen langen Ball gespielt. Fiegler setzte sich gegen Berschuk durch und schob den Ball souverän ins Tor. Kickers wollte nun den Siegtreffer erzielen und setzte alles auf eine Karte. Sonja Buß hatte noch eine große Möglichkeit, doch ihr versprang die Kugel bei der Ballannahme und die Dunumer Torhüterin war zu Stelle. In der Nachspielzeit markierte der SC dann auf der anderen Seite den Siegtreffer. Für die Emderinnen war es eine sehr bittere und unnötige Niederlage.

BSV Kickers: Franca Schäfer, Sabine Soujan, Melissa Wallrafen (70. Anita Kolasa), Svenja Ross, Christina Marsollek, Lena van Hove, Sonja Buß, Isabell Plaßmann, Nina Stahlmann (46. Julia Eickholt), Lina Fiegler, Lena Spreckelmeyer (70. Christina Müller)

Tore: 0:1 Schwindtke (1.), 1:1 Lina Fiegler (81.), 1:2 Kohlmeyer (90.+2.)