Da es nicht immer ganz leicht ist, Testspiele in der Wintervorbereitung zu absolvieren, freuten sich die Kickers-Frauen auf das Duell mit dem Landesligisten TB Twixlum. Gespielt wurde auf dem „ungeliebten“ Schlackeplatz. Die Partie endete trotz 0:2-Rückstand noch 2:2.

Kickers erwischte den besseren Start und hätte in den ersten 20 Minuten durchaus mit einem oder zwei Toren in Führung gehen können. Doch gute Chancen wurden nicht genutzt oder von TBT-Torhüterin Anna-Lena Jungmann glänzend pariert. Sandra Löning traf nach einer schönen Einzelaktion nur die Latte. Mit der ersten Möglichkeit erzielten die Gastgeber dann überraschend die 1:0-Führung. Nach mehreren misslungenen Abwehrversuchen landete der Ball vor den Füßen von Maike Akkermann. Sie konnte sich die Ecke aussuchen – BSV-Torfrau Franca Schäfer hatte keine Abwehrchance.

Nur fünf Minuten später traf Maike Folkerts aus der Distanz zur 2:0-Führung für Twixlum. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Doch der Tabellenführer der Bezirksliga steckte nicht auf und versuchte im zweiten Durchgang, den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach mehreren guten Gelegenheiten traf Sandra Löning in der 70. Minute nach toller Flanke von Stürmerin Julia Eickholt zum 1:2.

Nur wenige Minuten später wurde Julia Eickholt unsanft im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefanie Schröder zum 2:2. Twixlum hatte im zweiten Durchgang auch noch die eine oder andere Chance. Die Gelegenheiten wurden aber von der glänzend aufgelegten Torfrau Franca Schäfer vereitelt. Somit blieb es am Ende bei einem insgesamt gerechten Unentschieden.

BSV Kickers: Franca Schäfer, Stefanie Aper, Sabine Soujan (46. Hedwig Heiken), Saskia Hermann, Christina Müller, Bianca Meints, Svenja Ross, Sonja Buß, Stefanie Schröder, Julia Eickholt, Sandra Löning.

Am Dienstag folgt ein weiterer Test gegen Aurich/Westerende II – am 1. März treten die Kickers-Frauen zum Punktspiel beim VfL Wilhelmshaven an. Anstoß ist um 11 Uhr. Es ist das erste Duell gegen Wilhelmshaven – die Hinrunden-Partie war verlegt worden.