Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben am Sonnabend einen 4:0-Erfolg gegen den TuS Obenstrohe gefeiert. Stefanie Schröder musste zum zweiten Mal in dieser Saison Stammtorhüterin Franca Schäfer vertreten, die aus beruflichen Gründen fehlte. Trainerin Hedwig Heiken musste zudem noch auf einige andere Spielerinnen verzichten. Doch diese Situation ist für die BSV-Frauen nicht neu, entsprechend reagierten sie flexibel.

Mit Windunterstützung hatte Kickers gleich nach fünf Minuten eine gute Schusschance durch Lena Spreckelmeyer, aber sie verzog den Ball knapp. Obenstrohe lauerte schon zu Beginn auf Konter. Wenn es einmal schnell ging, war Svenja Ross als Libero zur Stelle und klärte souverän. In der 21. Minute gelang dem BSV der Führungstreffer: Einen langen Einwurf von Julia Eickholt konnte Sonja Buß geschickt annehmen und per Volleyschuss aus knapp zehn Metern zum 1:0 verwerten. In der Folgezeit war der BSV spielbestimmend, konnte allerdings durch viele Abspielfehler keine weiteren Torchancen erspielen. Steffi Schröder im Kickers-Tor erlebte eine ruhige erste Halbzeit.

Im zweiten Durchgang wurde Obenstrohe etwas gefährlicher. Nach einem Abspielfehler im Strafraum konnte Jannina Bernau aus kurzer Distanz abziehen. Sabine Soujan blockte den Schuss ab. Nur drei Minuten später konnte sich Schröder im Kickers-Kasten erstmals auszeichnen. Sie ging im Fünfmeterraum energisch zur Sache und räumte sogar ihre eigene Mitspielerin noch mit ab. Das sollte die vorerst letzte Möglichkeit der Gäste gewesen sein. Gute Emder Möglichkeiten vergaben Lina Fiegler und Julia Eickholt: Nach schönen Einzelaktionen ging der Ball jeweils knapp neben das Tor.

In der 69. Minute fiel dann das 2:0. Der Angriff wurde über Stefanie Schröder und Sabine Soujan eingeleitet. Anschließend schickte Sonja Buß Lina Fiegler, die problemlos an ihrer Gegenspielerin vorbei ging und vors Tor flankte. Julia Eickholt stand am langen Pfosten genau richtig und schob gekonnt ein. Erst in den Schlussminuten erzielte Emden die Treffer drei und vier. In der 89. Minute konnte ein Angriff abgefangen werden. Julia Eickholt nahm die Kugel an und setzte die kurz zuvor eingewechselte Christina Müller in Szene. Müller lief allein auf das TuS-Tor zu und schob das Leder eiskalt ins linke untere Eck.

Doch damit nicht genug: In der Nachspielzeit erhöhte Kickers auf 4:0. Sindy Winzer spielte einen tollen Pass auf Sonja Buß – diesmal hatte Buß freie Bahn zum Tor. Sie legte uneigennützig quer auf die mitgelaufene Eickholt, die den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Trainerin Heiken war nach der Partie ganz zufrieden. „In der zweiten Halbzeit hat es schon recht gut ausgesehen“, sagte Heiken. „Ich bin froh, dass wir heute genügend Spielerinnen vor Ort hatten und die Partie über die Bühne bekommen haben.“

BSV Kickers: Stefanie Schröder – Saskia Herrmann (46. Christina Marsollek), Sabine Soujan, Sindy Winzer, Svenja Ross, Lena van Hove, Lina Fiegler, Lena Spreckelmeyer (86. Christina Müller), Sonja Buß, Wiebke Jakobs (46. Sabrina Köhler), Julia Eickholt

Tore: 1:0 Sonja Buß (21.), 2:0 Julia Eickholt (69.), 3:0 Christina Müller (89.), 4:0 Julia Eickholt (90.)

Die Kickers-Frauen bedanken sich für die neuen Trikots (Bild oben) bei der Firma Janssen Elektromaschinen GmbH und bei Michael Janowski (Praxiswelten.com, Bild unten), der die Emderinnen zu Saisonbeginn mit Aufwärm-Shirts ausgestattet hatte.

frauen-02