Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben am Sonntag ihren sechsten Saisonsieg gefeiert. Der BSV gewann mit 2:1 gegen die SG Aurich/Westerende II. Im ersten Durchgang waren die Kickers-Frauen spielerisch überlegen. Zur Pause stand es durch die Tore von Stefanie Schröder und Lena Spreckelmeyer (mit Unterstützung einer Auricherin) schon 2:0. Dabei hätte Emden durchaus noch zwei oder drei weitere Tore erzielen können.

Zweimal landete der Ball am Aluminium. Einmal hatte sich Sindy Winzer per Doppelpass mit Lena Spreckelmeyer durchgesetzt – ihr Schuss klatschte von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Zuvor hatte auch Julia Eickholt die Latte getroffen. Den Abpraller konnte Sonja Buß mit dem schwächeren linken Fuß nicht im Tor unterbringen. Auch Bianca Meints hatte noch die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch ihren Versuch konnte die Torhüterin parieren. Kickers-Torhüterin Franca Schäfer verlebte eine ruhige erste Halbzeit, sie musste lediglich in einer brenzligen Situation klären.

In der zweiten Hälfte stellte die SG um und spielte nun deutlich offensiver. Der Druck auf die Emder Defensive wurde größer. Kickers versuchte sich auf Konter zu beschränken, mehrere Versuche scheiterten jedoch im Ansatz. Die Gäste hatten oftmals gute Gelegenheiten durch Johanna Wegener, die aber zu überhastet abschloss oder kläglich vergab. Erst in der 84. Minute gelang Alexandra Richter der Anschlusstreffer. Sie setzte energisch nach und traf aus kürzester Distanz. Der Treffer fiel aber zu spät. Somit durften sich die Kickers-Frauen über den knappen Sieg freuen.

BSV Kickers: Franca Schäfer, Sindy Winzer, Sabine Soujan, Svenja Ross, Sonja Buß, Eva Heimanns, Lina Fiegler, Bianca Meints, Stefanie Schröder, Lena Spreckelmeyer, Julia Eickholt

Eingewechselt wurden: Eva Post und Saskia Herrmanns