Rieke Koch (links) setzt sich im Zweikampf durch.

Rieke Koch (links) setzt sich im Zweikampf durch.

Am Sonntag sind die Damen des BSV Kickers mit einem 2:1-Sieg gegen Frisia Wilhelmshaven in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. „Der Sieg ist zwar knapp ausgefallen, trotzdem war der Sieg am Ende verdient“, urteilte Trainerin Hedwig Heiken. In der ersten Halbzeit taten sich die Mädels schwer, überhaupt ins Spiel reinzukommen. Viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau waren die Folge, dass das Spiel sehr zerfahren war. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Julia Eickholt mit einem satten Distanzschuss, doch die Frisia-Torhüterin konnte gerade noch klären. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gästen der überraschende Führungstreffer.

Im zweiten Durchgang wurde der BSV besser und erspielte sich zunehmend mehr Torchancen. In der 54. Minute gelang Bianca Meints nach tollem Zuspiel von Stefanie Schröder der Ausgleichstreffer. Weitere gute Möglichkeiten konnten in der Folgezeit nicht genutzt werden. Aber auch die Gäste aus Wilhelmshaven blieben durch Konter gefährlich. In der 75. Minute vollstreckte Julia Eickholt mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:1 für die Kickers-Damen. Es blieb am Ende bei diesem Ergebnis.

Lena Spreckelmayer am Ball.

Lena Spreckelmeyer am Ball.

Da alle anderen Mannschaften erst in der nächsten Woche ihr ersten Spiel bestreiten sind die Damen nun Tabellenführer. Am nächsten Spieltag sind die Damen spielfrei.

BSV Kickers:
Franca Schäfer – Svenja Ross, Christina Müller, Rieke Koch, Sabine Soujan, Lena van Hove, Bianca Meints, Lena Spreckelmeyer, Sonja Buß, Julia Eickholt, Eva Post

Eingewechselt wurden: Annik Seeveriens, Stefanie Schröder, Sabrina Köhler

Tore: 0:1 (45.), 1:1 Bianca Meints (54.), 2:1 Julia Eickholt (74.)