In einem Nachholspiel in der Ostfrieslandklasse B (Staffel 2) setzte sich Kickers 2 am Mittwoch mit 5:2 bei der SG Wybelsum/Twixlum 2/Larrelt 2 an. Bester Kickers-Torschütze war mit Tammo Pfeiffer der Co-Trainer des Emder Landesliga-Teams. Er traf dreimal.

K2 erwischte keinen guten Start. Bereits nach sechs Minuten musste Torwart Carsten Heigenmooser hinter sich greifen, als die Kickers-Abwehr nicht auf Ballhöhe war und das 1:0 kassierte. Auch danach mussten die Emder kämpfen, um die SG in den Griff zu bekommen. „Wir standen die ersten 30 Minuten nicht gut“, sagte Trainer Sascha Kleen. Doch während die SG ihre Chancen nicht nutzen konnte, traf Thilo Janßen zum umjubelten Ausgleich. Noch vor der Pause traf Pfeiffer zum 2:1 aus Kickers-Sicht. „Manchmal muss man eben zur richtigen Zeit die Buden machen“, war sich das Trainergespann um Kleen und Arne Nanninga einig.

N ach dem Wechsel lief es weiter gut für den BSV. Thorsten Fleßner bediente erneut Pfeiffer, der zum 3:1 vollstreckte. Doch der Torjäger hatte noch nicht genug: Uhlemann bediente ihn erneut und Pfeiffer schnürte seinen Dreierpack – 4:1. Danach wurde er erschöpft, aber durchaus zufrieden ausgewechselt! Für ihn kam Spielmacher Michael „Kecki“ Keck, der nach einer Verletzungspause sein Comeback gab. „So ein cleverer Spieler wie Tammo hilft uns natürlich sehr“, sagte Kleen.

Kickers legte in der Schlussphase nach. Keck wurde geschickt und blieb vor dem gegnerischen Gehäuse eiskalt und erzielte das 5:1. Der SG gelang zwar noch das 5:2, aber dank der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ließ K2 nichts mehr anbrennen und gewann verdient. „Wir waren in der ersten Hälfte nicht ganz da, wirkten ein wenig unkonzentriert“, so Kleen. „Das haben wir in der Pause klar angesprochen. Anschließend haben die Jungs klasse gestanden und gearbeitet.“

Kickers 2:
C. Heigenmooser – Bierschwale, Eilts, Byl – Abbas, Hollander, Janßen (85. Uhlemann), Uhlemann (80. Rohden), T. Fleßner – Pfeiffer (53. Keck), Wienekamp