Im ersten Heimspiel der Rückrunde konnte Kickers 2 weitere drei Punkte einfahren. Der WT Loppersum wurde am Sonnabend mit 3:0 bezwungen. K2 musste auf acht Spieler verzichten – die Grippewelle hatte die Mannschaft erwischt. Trotzdem waren die Emder von Beginn an präsent und gingen in der 11. Minute durch Thorsten Fleßner in Führung. Fleßner erkämpfte sich den Ball und traf nach einem Doppelpass mit Hollander zum 1:0 ins lange Eck.

Fortan plätscherte die Partie vor sich hin. Kickers verpasste es, die Führung auszubauen. Doch kurz vor der Halbzeit fiel doch noch das 2:0. Van Scharrel schlug einen Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum und der Loppersumer Torwart legte sich den Ball ins eigene Tor. „Wir hätten in der ersten Halbzeit viel früher das zweite Tor machen müssen, dann hätten wir Ruhe gehabt. Dennoch war die Führung zur Pause verdient“, sagte Trainer Sascha Kleen.

In der zweiten Hälfte blieb Kickers spielbestimmend, leider ohne frühzeitig eine Entscheidung herbeizuführen. In der 76. Minute sah Hollander nach einem Foul die Gelb-Rote Karte, aus Emder Sicht eine Fehlentscheidung. Dennoch arbeitete Kickers konzentriert weiter und Fleßner erzielte in der 86. Minute das 3:0. Die nächsten drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt wurden eingefahren.

„Unterm Strich war es sicher kein fußballerischer Leckerbissen, aber aufgrund der Ausfälle sind wir zufrieden“, so Kleen. „Der Platzverweis war ein Witz, aber die Mannschaft hat das Spiel sicher über die Bühne gebracht. Wir freuen uns über drei weitere, wichtige Punkte“, sagte der K2-Coach, der sein Engagement gemeinsam mit Arne Nanninga auch in der kommenden Saison fortsetzen wird.

Kickers 2: Carstens – Fekkers, van Scharrel, C. Heigenmooser – Byl – Freudenberg, Sabljic, Nagelmüller (80. Rohden), Fleßner – Wienekamp, Hollander

Tore: 1:0 Fleßner, 2:0 van Scharrel, 3:0 Fleßner