Dank einer kämpferischen Leistung konnte Kickers 2 (K2) am Sonnabend die nächsten drei Punkte in der Ostfrieslandklasse B, Staffel 2, einfahren. Gegen Frisia Emden 2 gelang K2 ein 3:0, obwohl der BSV gerade in der ersten Halbzeit schwer ins Spiel gekommen war. So war es bezeichnend, dass Kickers durch ein Frisia-Eigentor in Führung ging. Ein langer Flankenball von der linken Seite wurde von einem Frisia-Akteur ins eigene Tor gelenkt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. „In der ersten Halbzeit haben wir es nicht wirklich verstanden, den Ball laufen zu lassen“, so Trainer Sascha Kleen.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann besser: Immer wieder war Kapitän Stefan Hollander im Angriff präsent. Nach einem Schuss von Dirk Fekkers war es Steffen Abbas, der den Ball im zweiten Versuch über die Linie brachte – es war sein erstes Tor für K2. Frisia drückte zwar noch einmal, doch BSV-Mittelfeldmotor Byl startete einen Solo-Lauf übers halbe Feld und spielte Hollander frei, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und den Endstand erzielte.

Am Ende feierte der BSV einen verdienten Derbysieg. Trainer Kleen: „Drei Punkte waren heute unser Ziel und gemeinsam haben wir das geschafft. Auf dem tiefen Platz war es schwer, zu spielen. Aber wir freuen uns natürlich, sind in der Tabelle oben dabei und haben noch zwei Spiele weniger. So kann es weitergehen.“

Kickers 2:
Wiese – Jornitz, Rohden, Yalcin (63. Bierschwale), Abbas (72. Meiners), Byl, Frings, Schmitz, Fekkers – Wienekamp, Hollander