Das war ein hartes Stück Arbeit für die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Niehues mühte sich am Mittwochabend zu einem 4:2-Testspielerfolg beim Bezirksligisten Blau-Weiß Borssum. Matthias Goosmann (2), Marek Hinrichs und Pascal Menken trafen für den Favoriten, der sich gegen engagierte Borssumer über weite Strecken schwergetan hatte. „Was wir vor allem in der ersten Hälfte gezeigt haben, war eindeutig zu wenig“, sagte Niehues. „Die Jungs haben kaum Initiative gezeigt, es fehlte die Bereitschaft. Nach der Pause haben wir uns aber gesteigert und mehr Torgefahr entwickelt.“

Das galt zu Beginn der Partie nur für die Gastgeber. Jörn Arbeit brachte Borssum mit einem platzierten Schuss verdient in Führung (12.). Die rund 150 Zuschauer mussten lange auf die ersten echten Kickers-Chancen warten: Ein Distanzschuss von Hendrik Diekmann strich über den Kasten (24.), Goosmann zielte knapp daneben (25.) – und auch Marek Hinrichs fehlte es zunächst an Genauigkeit (31.). Weil die Kickers-Elf zu unkonzentriert agierte, wäre dem Bezirksligisten beinahe das 2:0 gelungen – doch ein artistischer Versuch von Marco Börchers verfehlte das BSV-Gehäuse (42.). Besser machte es Marek Hinrichs auf der anderen Seite: Nach einem Doppelpass mit Heiko Visser traf er zum 1:1 (44.). Dass es mit diesem Ergebnis in die Pause ging, lag auch an Jörn Arbeit – er traf die Kugel in aussichtsreicher Position nicht richtig (45.).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit präsentierte sich der Landesligist dann aktiver. Einen Schuss von Pascal Menken hielt BW-Torhüter Felix Janßen sicher (49.). Wenig später war der Schlussmann machtlos: Matthias Goosmann wurde nicht attackiert und traf aus rund 20 Metern zum 1:2 (50.). Anschließend plätscherte die Partie vor sich hin. Menken (53.) und Hinrichs (79.) verpassten den dritten Kickers-Treffer.

In der Schlussphase wurde es dann turbulent: Zunächst scheiterten Kevin Tönjes und Patrick Poppen binnen Sekunden am glänzend reagierenden BSV-Keeper Karsten Buß (85.). Den direkten Gegenzug nutzte Menken, der im zweiten Versuch traf, zum 1:3 (86.). Erneut nur eine Minute später nutzte Tönjes eine Unsicherheit von Buß – 2:3 (87.). Den Schlusspunkt setzte dann einer, der sonst eher selten als Torschütze in Erscheinung tritt: Matthias Goosmann machte den Doppelpack mit seinem Tor zum 2:4-Endstand perfekt (90.).

ip

BSV Kickers:
Buß – Keller (46. Batbay), Dassel, Diekmann, Menzel – Wagener (61. Hillers), Goosmann – Visser (46. Wulff), Hillers (37. Menken), Suda (61. Visser) – Hinrichs (81. Langheim)

Tore: 1:0 Arbeit (12.), 1:1 Hinrichs (44.), 1:2 Goosmann (50.), 1:3 Menken (86.), 2:3 Tönjes (87.), 2:4 Goosmann (90.)