1:0 nach 46 Sekunden, 3:0 nach 13 Minuten – und 5:0 nach 28 Minuten. Diese Zahlen machen deutlich: Die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden sind am Freitagabend souverän in die dritte Runde des Bezirkspokals eingezogen. Am Ende feierte der Favorit einen deutlichen 8:0-Erfolg bei der Sportvereinigung Aurich. „Die Jungs haben einen tollen Auftritt hingelegt“, sagte Uwe Langheim, der den BSV gemeinsam mit Uwe Welzel trainiert. „Das war eine gute Generalprobe für den Ligastart in der nächsten Woche.“ Naturgemäß ganz anders sah es der Auricher Trainer Yasin Turan. „Wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt“, so der frühere Kickers-Coach. „Die Emder haben uns von Beginn an eine Lehrstunde erteilt und auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Die erste Lektion gab es für den Bezirksligisten schon nach 46 Sekunden: Kickers-Torjäger Tido Steffens erzielte mit einem 14-Meter-Schuss ins lange Eck das 0:1 (1.). Wenig später setzte sich Steffens auf der linken Seite durch, zog erneut ab – und schoss den Ball sehenswert zum 0:2 ins rechte obere Eck (8.). Beim nächsten gefährlichen Emder Angriff glänzte Steffens dann als Vorbereiter: Einen Querpass verwandelte Neuzugang Daniel Horn in seinem ersten Pflichtspiel für den BSV – seine Spielberechtigung lag erst seit wenigen Stunden vor – per Flachschuss zum 0:3 (13.).

Die Auricher erarbeiteten sich im gesamten Spiel zwei Chancen – die erste vergab Stanislav Geis, der per Kopfball an BSV-Keeper Siegfried John scheiterte (16.). Sekunden später stellte sich Alexander Geis im Zweikampf mit Daniel Horn extrem ungeschickt an – und sah für das Foul im Strafraum als letzter Mann die Rote Karte (17.). Den fälligen Elfmeter verwandelte Steffens souverän – 0:4 (18.).

Anschließend ließen es die Kickers-Akteure ruhiger angehen – zumindest für zehn Minuten. Dann setzte Julius Wagener Daniel Horn in Szene. Der Ex-Leeraner traf per Direktschuss zum 0:5 (28.). Wagener (32.) und Horn (36.) verpassten noch vor der Pause Kickers-Tor Nummer sechs. Auf der Gegenseite parierte John einen Schuss von Glen Sokoli (42.).

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Kickers das Geschehen nach Belieben. Tido Steffens (47.) und Marvin Eilerts (53.) vergaben zwei gute Gelegenheiten – dann machte Steffens mit einem Schuss ins kurze Eck das halbe Dutzend voll (62.). Der Auricher Khaled Alhourany sah nach einem Disput mit dem Schiedsrichter binnen Sekunden zunächst Gelb und dann Gelb-Rot (80.). In doppelter Unterzahl kassierten die überforderten Gastgeber dann noch das 0:7 durch Steffens, der seinen Fünferpack perfekt machte (85.). Den Schlusspunkt zum 0:8 setzte Eilerts nach einem Solo (87.).

BSV Kickers: John – Eilerts, Dassel, Steinheuser, Menzel – Goosmann (69. Alexandrenko) – Wagener (77. Yanic Konda), Hinrichs (46. Grahn) – Bloem, Horn – Steffens

Tore: 0:1 Steffens (1.), 0:2 Steffens (8.), 0:3 Horn (13.), 0:4 Steffens (18., Foulelfmeter), 0:5 Horn (28.), 0:6 Steffens (62.), 0:7 Steffens (85.), 0:8 Eilerts (87.)

ip / Bild: Jens Doden