Die Siegerinnen jubeln.

Der 4. Frauenfußball-Supercup wurde am Sonnabend in der Dreifachhalle in Hinte ausgetragen – zum ersten Mal überhaupt. Der Titel ging – wie schon bei der letzten Auflage im Jahr 2017 – an die SG Brinkum/Nortmoor/Holtland. Als Sponsor konnten sich die Damen des BSV Kickers Emden wieder auf die Ostfriesische Volksbank verlassen. Gespielt wurde wie immer mit einem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften. Ranghöchste Teams waren die beiden Landesligisten 1. FC Ohmstede und SpVg Aurich.

Im Vorfeld mussten die Kickers-Frauen einiges organisieren und viel Vorarbeit leisten, um das Turnier überhaupt starten zu können. Denn auch für solch ein „kleines“ Turnier müssen viele Vorschriften beachtet werden, die schon viel Mühe und Arbeit mit sich bringen. Deshalb geht ein großes Dankeschön an die zahlreichen Helfer rund um die Damenmannschaft.

Das Bild zeigt Organisatorin und Spielerin Sonja Buß mit den Nachwuchsteams.

Nach dem Aufbau der Banden um 10 Uhr konnte das Turnier um 15 Uhr pünktlich starten. Alle acht Mannschaften waren angereist und die Halle war zu diesem Zeitpunkt schon gut besucht. Beide Gruppen waren bis zum Schluss spannend. Überraschend schieden die beiden Landesligisten bereits in der Vorrunde aus. Auch die beiden Underdogs aus der Ostfrieslandliga überstanden die Gruppenphase nicht.

Stark präsentierte sich dagegen die Spielgemeinschaft aus Westerende/Ihlow/Riepe. Das Team wurde vor dem BSV Kickers Emden Gruppenerster. In der zweiten Gruppe konnten sich der TB Twixlum und der Titelverteidiger SG Brinkum/Nortmoor/Holtland durchsetzen. Bevor die Halbfinalspiele angepfiffen wurden, gab es ein Einlagespiel der beiden stärksten Ostfriesischen D-Juniorinnen Teams. Die JSG Hinte gewann die Partie mit 4:1 gegen die JSG Emden-West.

 

Pokalübergabe an die Spielführerin der SG Brinkum/Nortmoor/Holtland…

Im ersten Halbfinale zeigte die Spielgemeinschaft aus Westerende ein starkes Spiel und gewann überraschend souverän mit 3:0 gegen Twixlum. Im zweiten Halbfinale konnte die Spielgemeinschaft aus Brinkum überzeugen und setzte sich mit 3:1 gegen den BSV Kickers Emden durch. Das anschließende Spiel um Platz drei verloren die Kickers-Frauen gegen Twixlum mit 1:4.

Im Endspiel waren die Spielerinnen der SG Brinkum/Nortmoor/Holtland nicht zu stoppen. Sie ließen der SG WIR keine Chance. Nach 12 Minuten hieß es 5:0 und die große Siegertrophäe ging erneut an das Team von Udo Baumann. Auch die beste Spielerin des Turniers kam von der Gewinnermannschaft: Sie heißt Alina Murra. Die beste Torhüterin stellte der 1. FC Ohmstede.

…und die Ehrung der besten Spielerin Alina Murra.

Nach der Siegerehrung musste alles wieder abgebaut und aufgeräumt werden – auch hier ein großes Kompliment an die Mannschaft um Trainerin Hedwig Heiken.

Text: Sonja Buß
Bilder: privat