Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben am Sonnabend das Derby bei der SG Visquard/Grimersum/Wirdum mit 6:4 gewonnen. Es war bereits der siebte Sieg im achten Spiel. „Die vielen Gegentore waren natürlich nicht eingeplant“, sagte Trainerin Hedwig Heiken. „Im ersten Durchgang hätten wir mehr Tore machen und den Gegner damit aus dem Spiel nehmen müssen. Trotzdem war das Spiel okay“, so Heiken.

In der 6. Spielminute gingen die BSV-Frauen durch ein wunderschön herausgespieltes Tor in Führung: Ines Verver spielte den Ball auf Annalena Blome. Sie rannte mit dem Ball die rechte Linie hoch und flankte den Ball vors Tor. Am langen Pfosten stand Sarah Harken und köpfte den Ball zum 0:1 ins Tor. Im Anschluss hätte Harken erhöhen können, scheiterte aber an der SG-Keeperin. In der 13. Minute trafen die Gastgeberinnen mit dem ersten Angriff zum 1:1. Nach einer Unachtsamkeit stand Thiele frei vor dem Kickers Tor und drückte den Ball über die Linie.

Der anschließende Anstoß wurde schnell ausgeführt. Harken bediente Stefanie Schröder, die sich den Ball auf ihren starken rechten Fuß legte und aus knapp 18 Metern abzog – 1:2. Kickers spielte ganz ordentlich und blieb immer gefährlich. Harken, Blome und Buß vergaben jeweils aus guter Position. In der 24. Minute traf SG-Spielerin Gummels zum überraschenden Ausgleich. Sie setzte sich energisch durch und wuchtete den Ball ins Tor.

Kickers ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter munter nach vorne. Der Führungstreffer gelang aber erst eine Minute vor der Pause. Harken spielte einen tollen Pass auf Stefanie Schröder. Sie lief allein aufs Tor zu und ließ der SG-Torhüterin keine Chance. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Kickers wechselte gleich zweimal und die eingewechselte Julia Eickholt brachte viel Schwung ins Angriffsspiel. In der 56. Minute setzte sie sich auf der rechten Seite geschickt gegen zwei Spielerinnen durch – ihr Schuss landete am Pfosten. Lena Fischer stand genau richtig und netzte zum 2:4 ein. Auch in der Folgezeit wurden weitere gute Möglichkeiten herausgespielt. Julia Eickholt, Annalena Blome und Sarah Harken verpassten es, die Führung auszubauen.

Auf der anderen Seite war es nur dann gefährlich, wenn SG-Stürmerin Gummels an den Ball kam. So erzielte sie in der 70. Minute den Anschlusstreffer. Vier Minuten später später stellte Sonja Buß den alten Abstand wieder her: Sie verwandelte einen Freistoß aus knapp 18 Metern direkt zum 3:5. Kurz darauf machte Sarah Harken mit ihrem zweiten Treffer das halbe Dutzend voll. Die Gastgeberinnen gaben aber nicht auf – Gummels traf mit ihrem dritten Tor zum 4:6. Doch eine Aufholjagd konnte nicht mehr gestartet werden. Nach dem Spiel ging es für die BSV-Frauen noch zum gemeinsamen Pizzae-Essen nach Pewsum. Ein Großteil der Mannschaft feierte anschließend noch in der Stadt weiter.

BSV Kickers: Ina van der Werff, Ines Verver, Saskia Herrmann (86. Stefanie Aper), Svenja Neumann (46. Rieke Koch), Annalena Blome, Anneke Bedenski (46. Julia Eickholt), Sonja Buß, Svenja Ross, Stefanie Schröder, Lena Fischer (82. Inja Sala-Brümmer), Sarah Harken