Die Bezirksliga-Frauen des BSV Kickers Emden haben am Sonntag ihre erste Saisonniederlage kassiert. Beim WSC Frisia Wilhelmshaven, ihrem Angstgegner, verloren die Emderinnen mit 2:4. Bis zur 88. Minute hatte es noch 2:2 gestanden – dann traf die Mareike Kregel mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 3:2. Das vierte Gegentor kassierte der BSV nach einem Konter in der Nachspielzeit.

Dabei hatte die Partie aus Kickers-Sicht perfekt begonnen: Sandra Löning brachte den BSV früh in Führung. Nach einem langen Flankenball von Stefanie Schröder köpfte eine WSC-Akteurin den Ball in Richtung eigenes Tor. Löning ging dazwischen und schob ein (8.). Die Freude über den Treffer währte jedoch nur wenige Minuten. Der BSV verlor vorne den Ball, dann ging es ganz schnell. Lydia Neumann sprintete über das halbe Feld und schoss die Kugel aus nahezu 25 Metern in den Winkel. Nur fünf Minuten später erzielte Wilhelmshaven das 2:1. Auch diesmal war ein Abspielfehler in der BSV-Defensive vorausgegangen. Mareike Kregel , die früher für den SV Meppen in der 2. Bundesliga am Ball war, traf per Distanzschuss in den Winkel.

In der Folgezeit hätte Frisia durchaus noch weitere Treffer erzielen können, doch Kickers-Torhüterin Franca Schäfer parierte mehrfach mit Bravour. Somit hatten die Kickers-Frauen Glück, das es nur 2:1 stand. Auch die zweite Hälfte startete für die Emderinnen furios: Einen langen Ball von Sonja Buß nahm Sandra Löning gekonnt an, lief auf das WSC-Tor zu und traf zum Ausgleich. Danach spielte Kickers besser und hatte durchaus Möglichkeiten, die Führung zu erzielen. Wilhelmshaven blieb jedoch auch gefährlich, vornehmlich durch Distanzschüsse.

Zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit folgte die entscheidende Szene: Kickers verlor den Ball an der Mittellinie, Lydia Neumann ging dazwischen und sprintete in Richtung BSV-Tor. Löning setzte nach, foulte Neumann – und der anschließende Kregel-Freistoß landete unhaltbar für Schäfer im Netz. Obwohl ein Remis zu diesem Zeitpunkt gerecht gewesen wäre, mussten die Kickers-Frauen die Heimreise ohne Punkte antreten.

BSV Kickers: Franca Schäfer – Saskia Herrmann (46. Rieke Koch), Sabine Soujan, Svenja Ross, Lena van Hove, Christina Marsollek, Sonja Buß, Sindy Winzer, Stefanie Schröder, Sandra Löning, Julia Eickholt (83. Wiebke Jakobs)