Sonja Buß traf zum 1:0.

Sonja Buß traf zum 1:0.

Bereits am Samstag trafen die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden auf den TuS Obenstrohe. Die Partie endete 1:1. Kickers-Trainerin Hedwig Heiken musste auf viele verletzte und ortsabwesende Spielerinnen verzichten. Zudem saßen angeschlagene Spielerinnen auf der Bank. Den besseren Start erwischten die Gäste. Nach einer Unstimmigkeit in der BSV-Hintermannschaft ging ein Schussversuch der Gäste nur knapp am Pfosten vorbei. Nur drei Minuten später wehrte Torhüterin Katharina Grabowski einen platzierten Flachschuss glänzend zur Ecke ab. Die erste echte Torchance erspielten sich die BSV-Frauen nach etwa zehn Minuten. Sarah Harken lief nach einen Steilpass von Stefanie Schröder allein auf das TuS-Tor zu. Der Ball flog knapp vorbei, doch Harken war von der Torhüterin gefoult worden. Ein fälliger Elfmeterpfiff blieb allerdings aus.

In der 18. Minute gelang dem BSV der Führungstreffer. Lena Spreckelmeyer eroberte den Ball im Mittelfeld und spielte einen langen Flankenball auf Schröder, die den Ball auf Sonja Buß ablegt. Buß fackelte nicht lange und zog aus knapp 20 Metern ab. Der Ball landete unhaltbar für Gäste-Torhüterin Echsler im rechten Torwinkel. Dieser Treffer gab den Kickers-Frauen mehr Sicherheit, doch eine weitere klare Chance gab es nicht. In der 33. Minute fiel der Ausgleich: Nach einer Grätsche von Melissa Wallraffen, die in dieser Situation den Ball spielte, entschied der Schiedsrichter auf Freistoß. Gästestürmerin Engels traf anschließend per Kopf zum1:1.

Nach der Halbzeitpause verflachte das Spiel etwas. Beide Mannschaften leisteten sich zu viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau. Stefanie Schröder versuchte es mit einem direkten Freistoß, doch die Torhüterin war zur Stelle. Sarah Harken und Julia Eickholt hatten jeweils noch den einen oder anderen Abschluss, ohne jedoch für Gefahr zu sorgen. Auf der anderen Seite war BSV-Torhüterin Grabowski immer zur Stelle, wenn ein Schuss aufs Tor kam. Zwei Minuten vor Schluss hätte Sarah Harken zur Emder Matchwinnerin werden können. Sonja Buß spielte einen Ball auf Hedwig Heiken. Heiken nahm den Ball geschickt an und drang in den Strafraum ein. Sie sah die mitgelaufene Harken am Elfmeterpunkt und spielte ihr den Ball in den Fuß. Harken traf die Kugel allerdings nicht voll und die Gäste-Torhüterin war zur Stelle. Anschließend war Schluss. Es war eine gerechte Punkteteilung. Trainerin Heiken war nach Spielende eher glücklich als enttäuscht über das Remis. „Aufgrund unserer Personalsituation können wir heute ganz gut mit dem Punkt leben. Trotzdem wäre es Sieg natürlich besser gewesen, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu schaffen.“

BSV Kickers: Katharina Grabowski, Svenja Ross, Saskia Herrmann (59 Stefanie Aper), Melissa Wallrafen, Lena van Hove, Sonja Buß, Wiebke Jakobs, Lena Spreckelmeyer (42. Julia Eickholt), Stefanie Schröder, Sabrina Köhler (67. Hedwig Heiken), Sarah Harken

Tore: 1:0 Sonja Buß (18.), 1:1 Engels (33.)