Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben am Sonntag mit 3:2 gegen Viktoria Flachsmeer gewonnen. Die Gäste aus Flachsmeer reisten mit einer Serie von vier Siegen und einem Unentschieden an. Doch der BSV begann konzentriert und ging schon in der 4. Minute in Führung.  Nach einer Ecke wurde es gefährlich: Ein Kopfball von Annalena Blome wurde auf der Linie mit der Hand geklärt. Der Schiedsrichter hatte die Situation sofort erkannt und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Stefanie Schröder verwandelte souverän und erzielte ihren 24. Saisontreffer.

Mit diesem frühen Führungstreffer spielte es sich sicherer und in der 14. Minute folgte der nächste Treffer. Wieder war Stefanie Schröder zur Stelle. Gekonnt ließ sie zwei Gegenspielerinnen ins Leere laufen und schob locker zum 2:0 ein. In der Folge ergaben sich weitere gute Chancen. Petra Groeneveld und Annalena Blome scheiterten aus kurzer Distanz an der VfL-Torhüterin. Bei einem Distanzschuss von Sonja Buß klärte die Keeperin gerade noch zur Ecke.

BSV-Torhüterin Ina van der Werff musste nicht entscheidend eingreifen im ersten Durchgang. In der Kabinenansprache forderte Trainerin Hedwig Heiken noch einmal volle Konzentration von ihrer Mannschaft und teilte mit, dass man Flachsmeer noch nicht abschreiben sollte. Gleich mit dem ersten Angriff kamen die Gäste zu einer gefährlichen Standardsituation, die gerade noch geklärt werden konnte. Nur zwei Minuten später erzielten die VfL-Spielerinnen nach einer Ecke den Anschlusstreffer. Beflügelt durch das 2:1 rollte nun ein Angriff nach dem anderen auf das BSV-Gehäuse zu. Franca Schäfer und Svenja Ross konnten zweimal in höchster Not klären. Nach einer Unachtsamkeit traf Sabrina Meyer zum 2:2-Ausgleich.

Nach einem tollen Zuspiel von Sonja Buß hatte Blome die Möglichkeit, den BSV wieder in Führung zu bringen, doch ihr Schuss ging nur um Zentimeter über das Tor. Viele hatten den Ball schon drin gesehen. Nach einer tollen Kombination über Schröder und Harken erzielt Alina Becker dann den 3:2-Führungstreffer und somit konnte das Heiken-Team wieder etwas mehr Kontrolle bekommen. Ein weiteres Tor durch Alina Becker wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. In den Schlussminuten warfen die Gäste aus Flachsmeer noch einmal alles nach vorne. Bei Standardsituationen wie Ecken oder Freistößen hatte der BSV immer wieder das nötige Glück, dass noch rechtzeitig eine Spielerin oder Torhüterin van der Werff zur Stelle waren.

Nach zweiminütiger Nachspielzeit war den Emderinnen der Sieg nicht mehr zu nehmen. „Wir haben in der ersten Halbzeit eigentlich ganz gut gespielt – vielleicht lag es daran, dass wir im zweiten Durchgang gegen den Wind spielen mussten. Trotzdem sind wir natürlich froh, dass wir das Spiel am Ende gewonnen haben“, sagte Trainerin Hedwig Heiken.

BSV Kickers: Ina van der Werff, Franca Schäfer (82. Saskia Herrmann),  Svenja Ross, Hilke Fröhlich, Sonja Buß, Petra Groeneveld, Annalena Blome, Anneke Bedenski (64. Lena van Hove), Stefanie Schröder, Alina Becker (15. Lena van Hove/68. Inja Brümmer), Sarah Harken