Einen am Ende verdienten 3:2-Sieg gegen den TuS Detern konnten die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden am Mittwochabend bejubeln. Es war über 90 Minuten ein sehr gutes und spannendes Spiel, wobei die BSV-Frauen das etwas bessere Team waren. In den ersten 25 Minuten bestimmte das Team von Trainerin Hedwig Heiken das Geschehen und führte durch die Treffer von Stefanie Schröder (24.) und Sarah Harken (27.) völlig verdient mit 2:0. Die Treffer waren schön herausgespielt. Nach einem langen Einwurf von Christina Müller auf Stefanie Schröder setzte sie sich geschickt gegen mehrere Gegenspielerinnen durch und traf gekonnt zum 1:0. Nur drei Minuten später spielte Lena Spreckelmeyer einen tollen Pass in den Lauf von Neuzugang Sarah Harken. Harken lief allen davon und schob zum 2:0 ein.

Detern war zu diesem Zeitpunkt nur durch Ecken gefährlich und konnte kurze Zeit später durch eine solche Standardsituation verkürzen. Nach einer Ecke köpfte Hüncke den Ball an die Latte, den Abpraller verwertete Lisa Mansholt. Bis zur Halbzeit gab es noch die eine oder andere gute Möglichkeit für  den BSV, die allerdings vergeben wurden.

Im zweiten Durchgang wurde Kickers überrascht: Detern traf bereits in der 46. Minute zum 2:2 durch Frerichs. Sie hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und abgezogen. Der Schuss schlug unhaltbar im Tor ein. Die Emderinnen ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und antworteten bereits in der 54. Minute. Julia Eickholt traf mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel zum 3:2. Detern wurde anschließend druckvoller, doch wirklich nennenswerte Torchancen sprangen nicht dabei heraus. Dies war auch ein Verdienst einer sehr starken Abwehrleistung von Svenja Ross, Saskia Herrmanns und Wiebke Jakobs, die ihre Gegenspielerinnen immer früh störten und nicht zum Abschluss kommen ließen. Alle drei verdienten sich dadurch ein Sonderlob. Kickers hatte noch mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Ein weiterer Treffer gelang jedoch nicht – denn Schröder, Harken und Eickholt vergaben ihre Möglichkeiten. So blieb es beim knappen 3:2-Erfolg.

Ihre nächste Partie bestreiten die Kickers-Frauen erst am 18. September. Dann geht es im Pokal gegen den Landesligisten SpVg Aurich. Anstoß im Sportpark Barenburg ist um 13 Uhr.

BSV Kickers: Katharina Grabowski, Saskia Herrmann (60. Franca Schäfer), Svenja Ross, Wiebke Jakobs (55. Lena van Hove), Sonja Buß, Rieke Koch, Stefanie Schröder, Lena Spreckelmeyer (76. Eva Post), Christiana Müller, Sarah Harken und Julia Eickholt.

Tore: 1:0 Stefanie Schröder (24.), 2:0 Sarah Harken (27.), 2:1 Linsa Mansholt (30.), 2:2 Frerichs (46.), 3:2 Julia Eickholt (54.)