Im ersten Heimspiel nach der Winterpause trafen die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden im Sportpark Barenburg auf den TV Neuenburg. Das Hinspiel hatte Kickers knapp mit 1:2 verloren. Am Sonntag reichte es nur zu einem 1:1-Unentschieden.

Nach dem 9:0-Kantersieg vom vergangenen Wochenende wollten die BSV-Frauen selbstbewusst auftreten. In den ersten zehn Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, wobei die Gäste wieder sehr tief standen. Die erste nennenswerte Chance hatte trotzdem Neuenburg: Einen Distanzschuss konnte BSV-Torhüterin Ina van der Werff nicht festhalten, den Nachschuss allerdings hielt sie auf der Linie. Die Gäste hatten den Ball schon hinter der Linie gesehen, doch der gut leitende Schiedsrichter entschied auf „kein Tor“.

Im Anschluss folgten eine Reihe von gefährlichen Ecken, eine davon landete auf der Latte. Nach rund 20 Minuten wurden die Spielerinnen von Trainerin Hedwig Heiken stärker. Es wurde besser kombiniert und die eine oder andere Offensivaktion sprang dabei heraus. Zwar noch nichts Zwingendes, aber man agierte zielstrebiger in Richtung gegnerisches Tor. In der 32. Minute hatte Alina Becker die beste Chance zur Führung. Aus knapp zehn Metern zielte sie aber etwas zu hoch.

Nur zwei Minuten später war es Stefanie Schröder, die nach einem tollem Pass von Petra Groenefeld über rechts auf das Tor zulief. In der Mitte war BSV-Stürmerin Sarah Harken mitgelaufen. Schröder versuchte es mit einem Torschuss, den die Keeperin aber parieren konnte. In der 40. Minute hatte Annalena Blome eine weitere gute Gelegenheit, aber auch sie scheiterte an der gut reagierenden Torfrau der Gäste. Mit dem Halbzeitpfiff traf dann BSV-Stürmerin Alina Becker: Durch mehrere schöne Spielzüge wurde das Mittelfeld schnell überbrückt. Nach Zuspiel von Sarah Harken wurde Alina Becker bedient – und traf sehenswert zur 1:0-Führung.

Im zweiten Durchgang waren die BSV-Spielerinnen um das 2:0 bemüht. Es ergaben sich durch Stefanie Schröder, Sarah Harken und Alina Becker gute Möglichkeiten. Ein Schuss von Alina Becker landete nur Zentimeter neben dem Tor.

Aber auch Neuenburg riskierte nun mehr. Die Gäste wollten den Ausgleich. Gefährlich wurde es über die linke Seite der Gäste. Die Spielerin war es auch, die dann in der 74. Minute den Ausgleichstreffer einleitete. Nach einer Flanke von links waren sich BSV-Akteurin Svenja Ross und Lena van Hove nicht ganz einig. Jannina Bernau nutzte dies aus und traf zum 1:1. In der Schlussviertelstunde passierte nicht mehr viel, sodass die Punkteteilung letztlich in Ordnung geht.

Das Kickers-Team wünscht der Gästespielerin Sandra Theilen gute Besserung. Sie wurde von Betreuerin Helga Aper noch während des Spiels ins Emder Krankenhaus gefahren. Sie zog sich mehrere Bänderrisse in der Schulter zu und wird in den kommenden Tagen operiert.

BSV Kickers: Ina van der Werff, Saskia Herrmanns (38. Lena van Hove), Svenja Ross, Franca Schäfer (65. Rieke Koch), Petra Groenefeld, Sonja Buß, Annalena Blome, Anneke Bedenski (46. Lena Fischer), Stefanie Schröder, Sarah Harken, Alina Becker

Text: Sonja Buß