Erstmals in dieser Saison trugen die Frauen des BSV Kickers ein Bezirksliga-Heimspiel an einem Freitagabend auf dem Kasernenplatz in Emden aus. Mit dem SC Dunum war der „Favoritenschreck“ zu Gast. In der Hinserie schlugen die Dunumerinnen bereits die SG Neuscharrel/Altenoythe. Vor zwei Wochen konnten sie dann mit 2:0 bei der MSG Moormerland gewinnen. Die BSV-Spielerinnen waren also gewarnt – und konnten die 0:1-Niederlage trotzdem nicht verhindern. Damit kassierten die Emderinnen in der 15. Partie die zweite Niederlage.

Im ersten Durchgang hatte der mehr Spielanteile und deutlich mehr Ballbesitz, aber die Gäste hielten vor allem kämpferisch dagegen. Das schmeckte dem Tabellenführer gar nicht. Die beste Möglichkeit hatte Sandra Löning mit einem Volleyschuss, der über das Tor flog. Es folgten noch zwei Distanzschüsse, die aber viel zu harmlos waren und die SC-Torhüterin nicht in Bedrängnis bringen konnten. Es fehlte der letzte kluge Pass in die Tiefe, um wirklich gefährlich werden zu können. Die Dunumerinnen kamen im ersten Durchgang nur einmal gefährlich vors Tor. Torhüterin Franca Schäfer war wie gewohnt zur Stelle.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste etwas frecher: Zwei Schüsse aus der Distanz gingen knapp am BSV-Gehäuse vorbei. In der 71. Minute traf der SC zur Führung. Nach mehreren verunglückten Abwehrversuchen landete der Ball vor den Füßen von Rebecca Schwindtke, die das Spielgerät zum 0:1 unter die Latte hämmerte. Emden versuchte zwar noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen. Doch echte Torchancen blieben Mangelware. Immer wieder konnten die Dunumerinnen klären oder waren einen Tick schneller. Sabine Soujan traf in der 85. Minute mit einem satten Schuss nur den Pfosten – es war die einzige nennenswerte BSV-Chance nach der Pause. So jubelten am Ende erstmals bei einem Kickers-Heimspiel die Gäste. Sie ließen sich von ihren mitgereisten Fans feiern.

Für die BSV-Frauen heißt es, diese Partie so schnell wie möglich abzuhaken und aus den Fehlern zu lernen. Am Gründonnerstag bestreitet die Mannschaft das Viertelfinale des Bezirkspokals gegen den Landesligisten SV Friedrichsfehn. Die Begegnung soll um 20 Uhr im Ostfriesland-Stadion angepfiffen werden – wenn das Wetter mitspielt.

Das Kickers-Team traf sich am Sonntagvormittag zu einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend wollten sich die Emderinnen den kommenden Pokalgegner anschauen. Doch die Partie zwischen dem TB Twixlum und Friedrichsfehn wurde aufgrund des schlechten Wetters abgesagt.

BSV Kickers:
Franca Schäfer – Saskia Herrmann, Christina Müller, Rieke Koch, Sabine Soujan, Sonja Buß (72. Svenja Ross), Bianca Meints, Lena Spreckelmeyer, Stefanie Schröder, Sandra Löning, Julia Eickholt (66. Stefanie Aper)

Tor: 0:1 Schwindtke (71.)