Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben den TuS Obenstrohe mit 5:1 abgefertigt. Die Gäste gehören gewöhnlich zu den spielstärkeren Teams in der Bezirksliga – ganz anders am Sonntagvormittag. Gerade in der zweiten Halbzeit hatte Obenstrohe nur noch wenig entgegenzusetzen. Im ersten Durchgang war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den BSV Kickers.

Annalena Blome und Alina Becker hatten die besten Möglichkeiten, ihr Team in Führung zu bringen, doch die Schüsse aus kurzer Distanz gingen über das TuS-Gehäuse. In der 35. Minute hatten die Gäste die erste gute Gelegenheit, ein Torschuss wurde von BSV-Spielerin Franca Schäfer zur Ecke geklärt. Die nachfolgende Ecke brachte erneut Gefahr. Eine TuS-Akteure kam zum Kopfball und der Ball ging knapp drüber. Durch die beiden gefährlichen Aktionen wurde Obenstrohe nun mutiger, doch konnten sie aus der leichten Windunterstützung kein Kapital schlagen. Die BSV-Abwehr mit Franca Schäfer, Svenja Ross und Hilke Fröhlich waren zur Stelle, wenn es brenzlig wurde.

In der 41. Minute gelang dem BSV dann die Führung. Nach einer schnellen Kombination im Mittelfeld bekam Stefanie Schröder das Leder. Sie lief in den Strafraum, spielte eine Gegenspielerin aus und schoss den Ball mit ihrem schwächeren linken Fuß zum 1:0 ins Eck. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Pause. Torfrau Ina van der Werff musste sich nicht wirklich auszeichnen – im Hinspiel war sie noch mit etlichen Paraden zur Spielerin des Spiels geworden.

Im zweiten Spielabschnitt erwischten die Emderinnen mit viel Windunterstützung den besseren Start und trafen in der 52. Minute zum 2:0. Nach einem Einwurf ging es ganz schnell. Sonja Buß köpfte den Ball zu Stefanie Schröder, die freie Bahn zum Tor hatte. Schröder ließ der Torhüterin keine Abwehrchance und erzielte ihren zweiten Treffer. Nur drei Minuten später traf Alina Becker aus der Distanz zum 3:0. Nach einer Kombination über Pia Hoffman und Stefanie Schröder wuchtete sie den Ball aus knapp 25 Metern unter die Latte.

Obenstrohe wirkte nun angeschlagen und das Team konnte sich kaum noch befreien. In der 65. Minute gab es dennoch eine gute Möglichkeit zum 3:1. Torfrau van der Werff war jedoch zur Stelle. Der Wind wurde nun stärker und dadurch ergaben sich noch ein paar gute Kickers-Gelegenheiten. Das 4:0 erzielte Sonja Buß in der 71. Minute. Bei dem Distanzschuss aus knapp 20 Metern sah die TuS-Torhüterin nicht glücklich aus. Stefanie Schröder erzielte nach toller Vorarbeit von Lena Fischer und Pia Hoffmann das 5:0. Kurz vor Ende der Partie gelang den Gästen dann der Ehrentreffer zum 5:1-Endstand.

„Die Mannschaft hat toll gespielt und nichts anbrennen lassen. Wir waren sehr eng an den Leuten und haben dadurch viele Zweikämpfe gewonnen. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir das sehr gut gemacht“, sagte Sonja Buß, die Trainerin Hedwig Heiken vertrat.  

BSV Kickers: Ina van der Werff, Svenja Ross, Franca Schäfer, Hilke Fröhlich (80. Saskia Herrmann), Sonja Buß, Petra Groeneveld, Anneke Bedenski (68. Tina Reijenga), Annalena Blome (73. Lena Fischer), Stefanie Schröder, Alina Becker, Inja Brümmer (58. Pia Hoffmann)

Text: Sonja Buß