9_bloem_wb

Sebastian Bloem brachte den BSV mit seinem zweiten Saisontor in Führung.

LANDESLIGA, 12. SPIELTAG:
SV WILHELMSHAVEN – BSV KICKERS 1:1 (0:1)

SV Wilhelmshaven:
Krey – Köhler, Fossi, Lamberty, Undav – Schlumberger, Oleksyn – El-Ali (86. Hasani), Janßen (78. Tiegges) – Plichta, Wobbe (67. Janssen)

Ersatzbank: Boeke (ETW), Kurzawa

BSV Kickers:
Carstens – Batbay, Meyer, Diekmann, Andreas Fleßner – Goosmann, Visser – Suda (86. Schmidt), Bloem (71. Ocloo) – Steffens (90./+1 Sabljic), Lange

Ersatzbank: Buß (ETW), Thorsten Fleßner, Geiken, Eyüpoglu

Tore: 0:1 Bloem (22.), 1:1 Tiegges (90./+2)

Gelbe Karten: Wobbe, El-Ali, Plichta, Schlumberger / Bloem, Goosmann (5., gesperrt), Carstens
Rote Karte: Lamberty (81., Unsportlichkeit)

Eckenverhältnis: 10:6
Zuschauer: 458

Schiedsrichter: Theodor Potiyenko (Hude)
Assistenten: André Bakenhus, Tim Otten

Videos zur Partie bei FuPa.tv

Ist das bitter: Die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben das Prestigeduell beim SV Wilhelmshaven am Freitagabend bestimmt, sich viele hochkarätige Chancen erspielt – und in der zweiten Minute der Nachspielzeit doch noch das überraschende 1:1 kassiert. „Wir hätten den SVW abschießen müssen“, sagte Kickers-Trainer Rudi Zedi. „Wir haben schwer ins Spiel gefunden, uns mit viel Leidenschaft toll reingekämpft und nach dem 1:0 dominiert.“

Nachdem die Anfangsphase den Gastgebern gehört hatte, übernahmen die Ostfriesen anschließend das Kommando. Sebastian Bloem schloss eine feine Einzelleistung zum 0:1 ab (22.). Es sollte das einzige Kickers-Tor bleiben, obwohl noch einige brenzlige Situationen im SVW-Strafraum folgten.

So verfehlten Heiko Visser (27.), Torben Lange (27.), Sebastian Bloem (34.), Manuel Suda (34./68./85.), Tido Steffens (57.), Julian Meyer (87.) und Fred Kwasi Ocloo (88.) das Wilhelmshavener Tor – oder scheiterten am herausragenden Keeper Robin Krey. In der Schlussphase sah Melvin Lamberty sogar noch die Rote Karte, nachdem er René Carstens zu Boden gestoßen hatte (81.).

Mit dem zweiten SVW-Torschuss nach der Pause gelang dem eingewechselten Benjamin Tiegges nach Zuspiel von Spielertrainer Dario Fossi dann der glückliche Ausgleich (90./+2). „Wir müssen uns vorwerfen lassen, dass wir trotz bester Chancen keine weiteren Tore erzielt haben“, sagte Rudi Zedi. „Für Wilhelmshaven ist das Remis sehr, sehr schmeichelhaft.“

ip