Rückkehrer Manuel Suda. Bilder: Thomas Barth

Rückkehrer Manuel Suda. Bilder: Thomas Barth

Die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben gute Chancen, das Halbfinale des Apollo-Optik-Supercups zu erreichen. Beim ersten Vorrundenspieltag am Freitagabend in Firrel holte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Niehues vier Punkte aus zwei Partien. Die Emder bezwangen den Bezirksligisten Grün-Weiß Firrel klar mit 3:0, kamen trotz zahlreicher Chancen aber nicht über ein 0:0 gegen den SV Großefehn hinaus. Im ersten Spiel des Abends hatten die Fehntjer den Ostfrieslandliga-Aufsteiger SV Holtland mit 1:0 bezwungen. Die abschließenden Begegnungen der Gruppe A werden am Montagabend erneut in Firrel ausgetragen. Kickers trifft dann um 21 Uhr auf Holtland.

Mit dem, was sein Team am Freitag über 90 Minuten abgeliefert hatte, konnte der neue Emder Coach Wolfgang Niehues durchaus leben. „Gegen Firrel war sehr viel Struktur im Spiel. Die Jungs haben zielstrebig nach vorne gespielt und verdient gewonnen“, sagte Niehues. „Im zweiten Spiel hat dann die Konzentration nachgelassen. In vielen Situationen fehlte die Dynamik. Das ist allerdings ganz normal, schließlich haben wir erst zwei Trainingseinheiten hinter uns.“

Grün-Weiß Firrel – BSV Kickers Emden 0:3
Während sich die Gastgeber keine Chance erarbeiten konnten, hätten die Emder früh in Führung gehen können. Die besten Möglichkeiten vergaben Manuel Suda (12.), Hendrik Diekmann (14.) und Holger Wulff (15.). Vier Minuten später traf Marek Hinrichs mit einem überlegten Schuss ins lange Eck zum 0:1 (19.). Mit einem ähnlich souveränen Abschluss erzielte Hinrichs auch das zweite KIckers-Tor (31.). Sekunden später wurde Neuzugang Pascal Menken für Hinrichs eingewechselt – und ließ sich nicht lange bitten. Nach einem Patzer von Firrel-Keeper René Carstens schob Menken mühelos zum 0:3 ein (37.). Suda hätte noch erhöhen können, traf aber nur den Pfosten (40.).

BSV Kickers: John – Eilerts (41. Guder), Dassel, Diekmann, Steinheuser – Wagener (43. Langheim), Goosmann – Visser, Suda, Wulff (22. Hillers) – Hinrichs (32. Menken)

Tore: 0:1/0:2 Hinrichs (19./31.), 0:3 Menken (37.)

Neuzugang Marc Steinheuser.

Neuzugang Marc Steinheuser.

BSV Kickers Emden – SV Großefehn 0:0
Zwei Akteure waren in diesem Duell besonders auffällig: Kickers-Stürmer Holger Wulff und der Fehntjer Torhüter Dennis Kuschel. So scheiterte Wulff gleich mehrfach am aufmerksamen Kuschel (16./30./35.). Außerdem traf der Emder Offensivmann noch das Außennetz (38.). Auch bei Schüssen von Hinrichs (40.) und Suda (40.) war Keeper Kuschel zur Stelle. Dass es beim torlosen Remis blieb, lag auch an Hauke Specht, der den Ball frei vor BSV-Schlussmann Karsten Buß nicht richtig traf (44.).

BSV Kickers: Buß – Guder (29. Wagener), Dassel, Diekmann, Steinheuser – Langheim (22. Visser), Goosmann – Wulff, Hillers (37. Keller), Suda (42. Eilerts) – Menken (28. Hinrichs)

ip