Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden haben am Sonntag ihren zweiten Sieg in Serie gefeiert. Die Kickers-Frauen ließen dem FSV Jever keine Chance und gewannen souverän mit 6:0. Kurios: Zur Pause hatte es noch 0:0 gestanden.

Die erste Halbzeit verlief sehr eindeutig. Es spielte nur der BSV und Möglichkeiten gab es fast im Minutentakt. Das einzige Manko war die Chancenverwertung. Egal ob Sarah Harken, Julia Eickholt, Nina Stahlmann, Stefanie Schröder oder Sonja Buß – alle vergaben. Jever konnte sich bei ihrer Torhüterin Kira Eichler bedanken, dass es mit dem torlosen Remis in die Kabine ging. Ein 7:0 wäre durchaus möglich gewesen.

Da viele gute Emder Spielzüge dabei waren, musste Trainerin Hedwig Heiken ihre Mannschaft in der Pause nur ein wenig aufmuntern. Man solle die Ruhe bewahren und vor dem Tor etwas cleverer werden, so Heiken. Gesagt, getan. Bereits in der 51. Minute machte es Julia Eickholt besser als im ersten Durchgang: Nach Zuspiel von Isabell Plaßmann lief sie alleine aufs Tor zu, umspielte die Torhüterin und schob zum 1:0 ein. Nur drei Minuten später erhöhte Sarah Harken auf 2:0. Auch sie überwand die Torhüterin, indem sie mit einer Körpertäuschung an ihr vorbei lief. In der 61. und 65. Minute erzielte Julia Eickholt die Treffer Nummer drei und vier. Nina Stahlmann erhöhte in der 79. Minute auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte erneut Julia Eickholt mit ihrem vierten Treffer. Per Distanzschuss traf Eickholt zum 6:0-Endstand. Trainerin Heiken war nach dem Spiel zufrieden: „Natürlich hätten wir deutlich mehr Tore erzielen können, aber ansonsten konnte man sich das Spiel sehr gut anschauen.“

Die nächste Partie bestreitet Kickers am kommenden Sonntag um 11 Uhr erneut im Sportpark Barenburg. Der Gegner heißt dann WSC Frisia Wilhelmshaven.

BSV Kickers: Katharina Grabowski, Franca Schäfer (46. Ines Verver), Svenja Ross, Isabell Plaßmann, Lena van Hove, Sonja Buß, Lina Fiegler (66. Anneke Bedenski), Stefanie Schröder (72. Stefanie Aper), Sarah Harken, Julia Eickholt, Nina Stahlmann

Tore: 1:0 Julia Eickholt (51.), 2:0 Sarah Harken (54.), 3:0, 4:0 Julia Eickholt (61. + 65.), 5:0 Nina Stahlmann (79.), 6:0 Julia Eickholt (87.)