Den Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden ist am Sonntag der erste Saisonsieg gelungen. Bei Eintracht Oldenburg setzte sich das Team von Trainerin Hedwig Heiken mit 4:1 durch. Anschließend schlenderte ein Teil der Mannschaft noch über den Gallimarkt in Leer.

Die Kickers-Frauen starteten sehr energisch und zeigten von Beginn an ein offensives Spiel. Die erste Chance hatte Sarah Harken nach rund fünf Minuten. Sie scheiterte nach Zuspiel von Sonja Buß aber an der Torhüterin. Ein Distanzschuss von Buß verfehlte das Tor nur knapp (10.). In der 16. Minute traf Harken dann zum 0:1. Nach Zuspiel von Steffi Schröder schoss Harken den Ball ins lange Eck. Anschließend wurde auch Oldenburg stärker – gefährlich wurde es immer über die linke Offensivseite. Die Abschlüsse waren jedoch zu harmlos. In der 25. Minute musste BSV-Trainerin Heiken bereits das erste Mal wechseln. Inja Sala-Brümmer (Bild links) kam zu ihrem ersten Einsatz bei den Damen. Nur drei Minuten später traf sie mit ihrem zweiten Ballkontakt zum wichtigen 0:2. Nach einem Doppelpass mit ihrer Jugend-Trainerin Sonja Buß zog sie mit ihrem schwächeren linken Fuß ab – und der Ball landete im Winkel.

In der Folge wurden die Emderinnen immer stärker und Stefanie Schröder erzielte in der 32. Minute das 0:3. Bis zur Halbzeit konnte sich BSV Torhüterin Ina van der Werff noch zweimal auszeichnen. Mit einer komfortablen Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang merkte man den Gastgeberinnen an, dass sie den Anschlusstreffer erzielen wollten. Oldenburg kam zwar das eine oder andere Mal gefährlich in den Strafraum, doch die Abschlüsse blieben weiter harmlos. Kickers versuchte, per Konter zum Erfolg zu kommen. Gute Möglichkeiten hatten Annalena Blome und Sarah Harken. Auch Inja Sala-Brümmer hätte noch ein weiteres Tor erzielen können, verfehlte den Kasten nach Vorarbeit von Lena Fischer allerdings.

In der 72. Minute gelang Oldenburg nach einer Ecke der Anschlusstreffer, doch das brachte die Kickers-Frauen nicht aus dem Konzept. Schröder erzielte in der 84. Minute nach Vorarbeit von Lina Michaelis das 4:1, damit war der Sieg perfekt. Trainerin Hedwig Heiken sprach von einer „tollen, geschlossenen Mannschaftsleistung. Jede Spielerin hat alles für den Erfolg gegeben“.

BSV Kickers: Ina van der Werff. Svenja Ross, Rieke Koch (46. Anneke Bedenski), Ines Verver, Sonja Buß, Annalena Blome, Anneke Bedenski (25. Inja Sala-Brümmer / 79. Lina Michaelis)), Stefanie Aper 88.Hedwig Heiken), Stefanie Schröder, Lena Fischer, Sarah Harken.