Nach dem 4:3-Sieg in der Vorwoche gegen den TV Greetsiel gelang dem BSV Kickers Emden 2 am Sonnabend der zweite Sieg in Folge. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten der Ostfrieslandklasse B (Staffel 2), die Spvgg Nordstern Upleward, gewann der BSV mit 3:0. Die Treffer erzielten Tammo Pfeiffer, Stefan Hollander und Thorsten Fleßner.

Kickers 2 (K2) begann konzentriert und war von Beginn an gefährlich. So konnte Tammo Pfeiffer bereits nach 20 Minuten die Führung erzielen. Er schloss eine schöne Einzelleistung zum 1:0 ab. K2 blieb am Drücker. Aus einer sicheren Abwehr heraus war es immer wieder Eyüp Eyüpoglu, der das Spiel ankurbelte. Über die Außenbahnen war K2 stets gefährlich. So auch beim 2:0 nach 34 Minuten. Pfeiffer wurde geschickt und scheiterte am Gäste-Keeper. BSV-Kapitän Stefan Hollander war zur Stelle und erzielte seinen sechsten Saisontreffer.

Nach dem Seitenwechsel ging es konzentriert weiter. Kickers stand hinten sicher und die Bälle, die durchkamen, waren sichere Beute von Torhüter Wiese. Thorsten Fleßner traf in der 54. Minute mit einem sehenswerten Freistoß zum 3:0 für K2. Im weiteren Spielverlauf verpassten es die Emder, das Ergebnis auszubauen. Letztlich feierte der BSV einen verdienten Sieg gegen den ehemaligen Tabellenzweiten.

Trainer Sascha Kleen sagte nach der Partie: „Nach einem sehr schlechten Start in die Saison und großen Personalproblemen in den ersten Spielen war das Spiel in Greetsiel sicher der Knackpunkt für uns. Wir lagen zur Halbzeit mit 1:3 zurück und haben die Partie trotz Unterzahl noch mit 4:3 gewonnen.

Die Mannschaft lebt und hat große Moral bewiesen. Heute haben die Jungs ansatzweise gezeigt, was sie können. Wenn wir konzentriert sind, arbeiten und auch personell gut besetzt sind, können wir jede Mannschaft in dieser Klasse schlagen. Unser Ziel ist es, den Abstand nach unten weiter zu vergrößern.

Man hat in letzter Zeit wenig von uns gehört oder gelesen. Doch man muss wissen, wann es nötig ist, den Mund zu halten und zu arbeiten. Das haben wir gemacht und die Arbeit endet nicht. Zwei gute Spiele reichen uns nicht, wir sind weiter gierig auf Siege.“

BSV Kickers 2: Wiese – T. Fleßner, Frings, Eilts – Byl, Eyüpoglu, Schmitz (61. Abbas), Keck (77. Wienekamp), Meiners – Pfeiffer, Hollander (87. Bouvcevet)