Am kommenden Sonntag, 10. Dezember, findet zum dritten Mal der Frauenfußball-Supercup in der Nordseehalle in Emden statt. In den Jahren 2014 und 2015 wurde das Turnier vormittags direkt vor den Hallenstadtmeisterschaften ausgetragen. Es kam so gut an, dass es jährlich wiederholt werden sollte. Doch leider ist es zwischen Weihnachten und Silvester immer schwierig, vormittags genügend Fußballerinnen zu bekommen, da viele beruflich eingebunden sind. Im vergangenen Jahr konnte das Turnier nicht stattfinden, da die Kosten einfach zu hoch sind, um ein solches Turnier an einem freien Wochenende zu organisieren.

In diesem Jahr gab es etwas mehr Vorbereitung und zudem fand sich mit der Ostfriesischen Volksbank ein Sponsor, der dieses Turnier unterstützt. Ein weiterer Dank geht an die Stadt Emden und Kultur Events Emden, die das Turnier in diesem Jahr möglich machen. Der BSV Kickers Emden ist wieder Turnierveranstalter. Rolf Fimmen, 1. Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses Ostfriesland, half ebenfalls bei der Organisation mit.

Acht Mannschaften nehmen an diesem Sonntag am Supercup teil. „Mit der SpVg Aurich, SG Moormerland/Timmel und TB Twixlum sind alle Landesligisten aus Ostfriesland vertreten, das ist schon einmal super“, freute sich Organisatorin und Spielerin Sonja Buß. Leider musste der Titelverteidiger und Oberligist TuS Büppel absagen, da schon langfristig etwas anderes geplant war. Mit dem FC Ohmstede kommt der amtierende Tabellenerste der Bezirksliga und mit dem SV Herbrum ist auch der Tabellenzweite der Bezirksliga vertreten. Dies sind zwei sehr gute Mannschaften, die ebenfalls auf Landesliganiveau spielen können.

Mit der SG Leerhafe/Strudden ist ein weiterer Bezirksligist am Start, es ist bereits die dritte Teilnahme. Als achtes Team konnte Sonja Buß kurzfristig die Spielgemeinschaft Brinkum/Nortmoor/Holtland vermelden. „Das ist ein sehr junges talentiertes ostfriesisches Team, die eine hervorragende Mädchenarbeit in den letzten Jahren geleistet haben. Mit Sicherheit gelingt ihnen in den nächsten Jahren der Sprung in die Bezirksliga.“

Der Turnierveranstalter BSV Kickers Emden rundet das Teilnehmerfeld ab. Den ersten Frauen-Supercup 2014 gewann das Team von Trainerin Hedwig Heiken, im vorletzten Jahr musste man sich im Finale dem TuS Büppel geschlagen geben. „Wir freuen uns auf das Turnier und hoffen auf ein paar Zuschauer, die uns von der Tribüne aus anfeuern. “

Turnierbeginn ist um 13 Uhr. Es wird in zwei Gruppen gespielt. Anschließend werden die Platzierungsspiele gespielt. Das Finale ist für 17 Uhr geplant.

Gruppe A
SpVg Aurich
TB Twixlum
FC Ohmstede
SG Leerhafe/Strudden

Gruppe B
SG Moormerland/Timmel
BSV Kickers Emden
SV Herbrum
SG Brinkum/Nortmoor/Holtland