Der 3. Frauen-Hallen-Supercup in der Emder Nordseehalle ist sehr gut angenommen worden. Von den Mannschaften gab es positive Rückmeldungen. Mit der SG Brinkum/Holtland/Nortmoor gab es einen absoluten Überraschungssieger. Das Team von Udo Baumann war nachgerückt und zudem die klassentiefste Mannschaft (Ostfrieslandliga).

Im Finale konnte die Mannschaft den hohen Favoriten SG Moormerland/Timmel (Landesliga) mit 2:1 besiegen. Die Bezirksliga-Fußballerinnen des BSV Kickers Emden konnten nicht ganz überzeugen. Dies lag allerdings auch an der mangelnden Chancenauswertung. Im ersten Spiel gegen SG Moormerland/Timmel hätte Kickers gleich zu Beginn mit 2:0 in Führung gehen müssen, doch Stefanie Schröder traf nur den Pfosten und Annalena Blome scheiterte an der Torhüterin. Danach ging die SG mit 2:0 in Führung. Schröder verkürzte zwar, aber am Ende verloren die Emderinnen mit 1:3.

Im zweiten Spiel lag der BSV durch Tore von Sonja Buß und Svenja Ross mit 2:0 in Front, im Anschluss wurden allerdings gute Möglichkeiten ausgelassen und Brinkum/Nortmoor/Holtland erzielte in der letzten Spielminute die Treffer zum 2:2-Ausgleich.

Im letzten Spiel gegen Herbrum hätte nur noch ein Drei-Tore-Sieg gereicht, um weiterzukommen. Sonja Buß brachte ihr Team in Führung, doch Herbrum glich aus und es blieb beim 1:1. Im Spiel um Platz 5 verloren Kickers gegen Landesligist Aurich mit 2:3.

Im Team spielten Ina van der Werff, Ines Verver, Sonja Buß, Svenja Ross, Sarah Harken, Stefanie Schröder, Lena Fischer und Annalena Blome.

1. Platz SG Holtland/Brinkum/Nortmoor
2. Platz SG Moormerland/Timmel
3. Platz TB Twixlum
4. Platz 1.FC Ohmstede
5. Platz SpVg Aurich
6. Platz BSV Kickers Emden
7. Platz SV Herbrum
8. Platz SG Leerhafe/Strudden

Das Bild zeigt die Kickers-Frauen in den neuen Aufwärm-Pullovern, die von den Firmen Raumwerk Martens und Wübbena Immobilien zur Verfügung gestellt wurden. Die Frauen und die B-Juniorinnen sind damit komplett ausgestattet worden.