Da war mehr drin: Die Landesliga-Fußballer des BSV Kickers Emden haben ihr erstes Testspiel gegen den Oberligisten SSV Jeddeloh am Sonnabend mit 0:3 verloren. „Wir sind ein wenig unter Wert geschlagen worden“, sagte BSV-Trainer Rudi Zedi nach einer Partie, die seine Akteure auf dem Kunstrasenplatz in Norden überwiegend ausgeglichen gestalten konnten. „Für uns war es unabhängig vom Ergebnis ein guter und wichtiger Test“, so Zedi.

ssvjeddelohDie Emder versäumten es im ersten Durchgang, ihr Offensivspiel konsequenter vorzutragen und beraubten sich so selbst einiger guter Kontersituationen. Ein Schuss von Torben Lange touchierte den Außenpfosten (16.), bei einem Versuch von Tido Steffens war SSV-Keeper Dennis Evers zur Stelle (19.).

Auf der Gegenseite parierte BSV-Torhüter Karsten Buß zwei Schüsse von Julian Bennert sicher (22./28.). In der letzten nennenswerten Szene vor der Pause hatten die Emder Pech: Zwar konnte Fred Kwasi Ocloo Jeddelohs Kevin Oltmer nur durch ein Foul im Strafraum stoppen, doch der hatte zuvor im Abseits gestanden. Oltmer war’s egal, er verwandelte sicher zum 0:1 (38.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Bennert nach einem gut herausgespielten Konter auf 0:2 (57.). „Da hat uns der SSV gezeigt, wie man solche Situationen spielen muss“, sagte Zedi. „Während wir uns oft zu spät vom Ball getrennt haben, hat Jeddeloh die Kugel laufen lassen.“

In der Folge waren die Emder dem Anschlusstreffer deutlich näher als der Oberligist dem dritten Treffer. Ein abgefälschter Schuss von Heiko Visser landete an der Latte (62.). Nach der anschließenden Ecke verfehlte Julian Meyer das Tor per Kopfball nur um Zentimeter (63.). Sechs Minuten später schlug der SSV erneut eiskalt zu: Oltmer hatte im Strafraum zu viel Platz und schoss ungehindert zum 0:3 ein (69.).

Das Kickers-Team spielte dennoch weiter nach vorne, wurden wegen vermeintlicher Abseitsstellungen aber mehrfach zurückgepfiffen. „Drei Pfiffe waren falsch. Das ist schade, weil wir jeweils durch gewesen wären“, sagte Zedi. In der Schlussphase verpasste Steffens noch zweimal den Ehrentreffer: Ein Kopfball des Stürmers strich knapp am SSV-Gehäuse vorbei (80.). Mit seinem Schuss zwei Minuten später hatte Evers keine Probleme.

BSV Kickers: Buß (46. Carstens) – Menzel (59. Janssen), Meyer, Diekmann (59. Sabljic), Ocloo – Goosmann (59. Nikola Rasic/Testspieler), Visser – Geiken (59. Schmidt), Bloem (46. Tizian Goudschaal/Testspieler) – Steffens, Lange (46. Eyüpoglu)

Tore: 0:1 Oltmer (38., Foulelfmeter), 0:2 Bennert (57.), 0:3 Oltmer (69.)

ip